• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Blutgruppen

  • Hat das Thema erstellt Tinchen
  • erstellt am
T

Tinchen

Gast
#1
Hallo,
Habe jetzt schon mehrmals gelesen das die Blurgruppe 0 als Universalspender bezeichnet wird.
Ich verstehe jedoch nicht wirklich wieso die Blutgruppe 0 als Universalspender gilt.
Es wird ja immer das Blutserum weiter gegeben. Die Blutgruppe 0 hat ja keine Antigene an den Blutplätchen, und Antikörper b und Antikörper A im Serum. Das müsste doch aber genau anderes herum sein.
Universalspender beudet ja, dass in Notfällen die Blutgruppe 0 gespendet werden kann. Spendet man nun aber das Blutserum der Gruppe 0 mit den Antikörpern B und A würden die Blutplätchen der Gruppe A,B und AB verklunpen.

Die Blutgruppe müsste ja dann eigentlich Universalemfänger sein, da sie ja keine Antigene hat, die verklumpen können. ?(

Oder habe ich irgendwo einen Denkfehler ? :help:
 
M

miwa

Gast
#2
Univesalspender 0

Ich hatte früher das gleiche "Denkproblem". Manche möglichen Spender-/Empfänger-Kombinationen scheinen nicht zu funktionieren. Hilfreich ist es, gedanklich damit zu beginnen, dass man nur das Spenderblut berachtet, das in den Körper eines Empfängers eintritt und das But des Empfängers dann entweder reagiert (Verklumpung) oder nicht reagiert.

Treten Blutkörperchen der Gruppe 0 in den Körper eines Empfängers ein, können nur die Antikörper des Empfängers reagieren, indem sie sich an den Antigenen anlagern. Da 0 aber keine Antigene hat, können weder die Antikörper A noch die Antikörper B reagieren.

Blutgruppe.............................A........B......AB...........0
Antigene auf den Erythrozyten..A........B......AB.........keine
Antikörper im Blut....................B........A....keine.....A und B
 

chefin

Moderator
Moderator
#3
Na, so ganz stimmt das doch nicht. Antikörper reagieren mit den jeweiligen Antigenen, egal in welche Richtung. Es steht nicht dran "Antikörper vom Spender" "Antigen vom Empfänger".
Das ist ein Mengenproblem, wenige Antikörper werden nicht unbedingt zu einer weitreichenden Verklumpung führen. Theoretisch gibt es den Begriff des Universalspenders und Universalempfängers, jedoch in der Praxis sieht man meines Wissens nach davon ab, Vollkonserven verschiedener Blutgruppen zu mischen.