• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Einmaliger Alkoholgenuss

Slay

Einzeller
#1
Hallo liebe Forennutzer,

ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtige Unterforum gewählt habe. Tut mir leid, falls nicht.

Es geht um Folgendes:
Ich bin eigentlich Sportler (sowohl Kraft-, als auch Ausdauersport) und trinke für gewöhnlich nicht viel Alkohol und seit langer Zeit nichts mehr.
Die Gründe liegen vor allem in der hemmenden Wirkung von Alkohol auf den "Hormonhaushalt".
Da ich weiterhin aktiv und vor allem effektiv Sport betreiben möchte, aber auch wieder Lust hätte Alkohol zu mir zunehmen, stehe ich momentan in einem Zwiespalt.

MEINE FRAGE IST NUN:
Welche Auswirkungen hat der einmalige Alkoholgenuss in einem Zeitraum von 2-3 Monaten? Also, dass man alle 2-3 Monate nur ein einziges mal Alkohol zu sich nimmt. Die Menge wär jedoch hoch, sodass man zwar nicht speien muss, jedoch sein eigentliches Maximum an Alkohol erreicht hat.

Wie verhält es sich dann mit dem Hormonhaushalt? Welche Wirkung würde dieses Konsumverhalten auf den Testosteronspiegel und allgemein auf den Wachstumshormonspiegel nehmen.
Wenn es erhebliche Nachteile gibt, so sind diese nachhaltig für einen längeren Zeitraum?

Ich würde mich freuen, wenn ihr die Güte hättet, euch meinem Problem anzunehmen und mir weiterzuhelfen.
Vielen Dank!
Slay
 

chefin

Moderator
Moderator
#2
Ich glaube, du hast mehrere Baustellen:
Wenn du einmaligen Alkoholkonsum ansprichst, dann ist er nicht problematisch, wenn die Lehre daraus ist: Alkohol ist ******e, er bringt einen nicht wirklich weiter. Er schmeckt auch nicht wirklich, wenn er nicht unter entsprechenden Geschmacksstoffen versteckt wird.
Alkohol schmeckt nicht, aber "man" muss dem Gruppendruck nachgeben und saufen, denn das ist das, was du beschreibst. Das ist nur blöd!!!!
(Außerdem haben die Neurowissenschaftler eindeutig festgestellt, dass Alkoholkonsum vor dem 25sten Lebensjahr außerordentlich schwere schäden im Gehirn nach sich zieht.
Du scheinst doch viel auf deinen Körper zu achten. Da kann ich dir von Alkoholkonsum insgesamt nur abraten!
Allerdings habe ich das Gefühl, dass du deine Muskeln nicht nur über Training trainierst, sondern die Muskelbildung mit "Ergänzungsmitteln" unterstützt.
Das wäre allerdings noch gefährlicher!!! Was man dir da erzählt (hat) stimmt wirklich nicht. Falls ich richtig liege, kannst du mir eine pn senden.
Ruiniere nicht dein Leben und das deiner potentiellen Kinder!
 

Slay

Einzeller
#3
Vielen Dank für die Antwort, meine kommt jetzt sehr spät :) .

Ja ich nehme Ergänzungsmittel.... es handelt sich jedoch, um Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamin C,B usw., also keine Hormone oder ähnliches, falls du diese mit "noch gefährlicher" meintest.

Falls sich noch jemand melden will, ist er herzlich dazu eingeladen.

Mfg
Slay
 
nach oben