• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Fernkampf bei Tieren?

#1
Hallo!

Ich bin neu in dem Forum und bin selber kein Biologie(student). Ich selber habe keinen direkten fachlichen Bezug (entschuldigt somit bitte "unprofessionelle" Fragen). Ich komme selber aus dem (human)medizinischen Bereich.

Ich habe eine Frage bezüglich Jagd- oder Verteidigungsstrategien. Gibt es keine Tiere, die Projektile (oder Ähnliches) im Sinne eines Fernkampfes nutzen? Welche Strategien gibt es generell in der Tierwelt, die auf Fernkampf basieren?

Natürlich ist der Begriff "Fernkampf" etwas schwammig. Ich versuche diesen mal etwas einzugrenzen (Die genutzte Strategie des Fernkampfes wird im Folgenden als Mittel bezeichnet):

1) Das zum Angriff oder Verteidigung genutzte Mittel muss vollständig den Körper (bzw. seine Integrität) des Angreifers/Verteidigers verlassen
2) Das genutzte Mittel kann solide, flüssig oder gasförmig sein
3) Das genutzte Mittel muss eines endogenen Ursprungs sein; d.h. das Mittel muss vom Metabolismus des entsprechenden Organismus stammen
4) Die zurückgelegte Strecke zwischen Angreifer/Verteidiger und Gegner während des Angriffs/der Verteidigung muss mindestens genauso lang sein wie die zweifache Körperlänge des Angreifers/Verteidigers

Gibt es nicht Schlangenarten, die Gift "spucken"? Würden diese die obereren Kriterien erfüllen (ich kenne leider nicht den Namen irgendwelcher Schlangenarten die Gift spucken)? Gibt es noch andere Tiere, die den oben genannten Kriterien gerecht werden können?

Ergibt Fernkampf einen evolutionären Sinn? Da man Projektile oder auch Flüssigkeiten durch den Angriff/Verteidigung verliert, wäre es sehr ressourcenintensiv. Außerdem hat man sicherlich keine 100% Trefferquote. Der materielle Verlust ist sicher nicht wenig.

Vielen Dank!
Mfg
Peter
 
nach oben