• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Frage fürs Abi - Einem Vogel werden die Federn abgeschnitten und wieder drangeklebt

  • Hat das Thema erstellt Bella-Yvonne
  • erstellt am
B

Bella-Yvonne

Gast
#1
Hallo!
Ich habe mal eine ganz dringende Frage und ich hoffe, dass sie mir jemand beantworten kann:
Einem VOgel werden die Federn abgeschnitten und danach wieder drangeklebt.
Was passiert mit dem Vogel? Ist er danach immer noch "der gleiche"? Wie sieht es mit der Attraktivität gegenüber den weiblichen Vögeln aus?
Ich weiß, die Frage ist etwas komisch, aber wichtig für mich ;)

Danke schonmal im Voraus.

LG,
Yvonne
 

Joffi

Moderator
Moderator
#2
Ich denke, dabei ist entscheidend in welcher Höhe die Feder abgeschnitten wurde, wieviele davon, welche Art von Feder, wie stabil und fachmännisch wurde geklebt etc.pp. Wenn es sich z.B. um eine oder zwei gebrochene Schwungfedern handelt, kann ein Fachmann (!) das für eine Weile wieder hinbekommen, ja. Für den alltäglichen Gebrauch also: nein. :)

Ich meine mich aber dunkel an eine Frage aus meiner Schlzeit zu erinnern, wo Vögeln verschieden lange Schwanzfedern angeklebt wurden und die Attraktivität verschiedener Schwanzlängen auf die Weibchen getestet wurde. Geht das in die Richtung?
 

mik

Administrator
Moderator
#3
Bella-Yvonne hat geschrieben:
Hallo!
Ich habe mal eine ganz dringende Frage und ich hoffe, dass sie mir jemand beantworten kann:
Einem VOgel werden die Federn abgeschnitten und danach wieder drangeklebt.
Was passiert mit dem Vogel? Ist er danach immer noch "der gleiche"? Wie sieht es mit der Attraktivität gegenüber den weiblichen Vögeln aus?
Ich weiß, die Frage ist etwas komisch, aber wichtig für mich ;)

Danke schonmal im Voraus.

LG,
Yvonne
Hallo Yvonne,

ohne dass ich den weiteren Zusammenhang kenne, sieht dieser Versuch wie ein Kontrollversuch aus, mit dessen Hilfe man feststellen möchte, ob die Manipulation am Gefieder von anderen (oder vielleicht auch durch ihn) wahrgenommen wird und sich auf die Ergebnisse auswirkt. Erst wenn man dies weiß, kann man Versuche mit unterschiedlich langen Schwanzfedern, die angebracht werden, angemessen deuten.

Etwas anderes fällt mir dazu leider nicht ein - ich hoffe, das hilft dir weiter.


Gruß

mik
 
B

Bella-Yvonne

Gast
#4
Joffi hat geschrieben:
Geht das in die Richtung?
Leider weiß ich das nicht so genau.
Jedenfalls hat das ganze was mit "Verhalten" zu tun, vll hilft das weiter?
Danke schonmal für die Antwort, das ist sehr lieb :)