• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Frage zu Blutgruppen: Warum kann man zu Blutgruppe 0 alle anderen Blutgruppen geben?

#1
Ich verstehe eine Sache nicht bei der Bildung von Antikörpern und den Antigenen der verschiedenen Blutgruppen. Es ist doch so, dass ein Antikörper sich immer an ein Antigen des roten Blutkörperchens einer anderen Blutgruppe heftet, was zum Verklumpen des Blutes führt. Jetzt hat Blutgruppe 0 aber keine Antigene, dafür aber Antikörper gegen je A und B. Blutgruppe 0 kann ja alles empfangen (steht überall). Klar, die Antikörper können sich hier nirgendwo anheften, da 0 keine Antigene bestitzt. Jetzt verstehe ich aber nicht, wieso das Spenderblut, welches in den Organismus hinzugefügt wurde, nicht verklumpt. Immerhin sind dort ja auch Erythrozyten dabei, und bei A, B und AB besitzen sie alle Antigene. Deswegen müssten sich dort doch eigentlich die Antikörper, die 0 bildet, ansetzen, und das in den Organismus eingefügte Spenderblut müsste verklumpen. Das führt doch auch zum Tod, oder?
 

mik

Administrator
Moderator
#2
Blutgruppe 0 kann ja alles empfangen (steht überall).
So formuliert ist das nicht richtig. Richtig ist: Das Blut einer Person mit 0 ist ein Universalspender - sein Blut kann übertragen werden.

Jetzt verstehe ich aber nicht, wieso das Spenderblut, welches in den Organismus hinzugefügt wurde, nicht verklumpt. Immerhin sind dort ja auch Erythrozyten dabei, und bei A, B und AB besitzen sie alle Antigene. Deswegen müssten sich dort doch eigentlich die Antikörper, die 0 bildet, ansetzen
Richtig ist: Wenn du Blut einer Person mit der Blutgruppe 0 an andere Personen gibst, transportierst du in gewissem Umfang auch Antikörper gegen A und B in dem Blut mit, das nun dort eine Verklumpung verursachen kann. Die Anzahl der Antikörper ist jedoch eher niedrig, zum anderen wird heutzutage das Blut vor der Transfusion gewaschen, sodass diese also vorher aus dem Blut des Spenders entfernt werden.

Gruß

mik