• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Gambierdiscus toxicus und trypanosoma gambiense

wollentier

Einfacher Mehrzeller
#1
Also ich bin mit der ganzen Systematik ein "bisschen" ;) unsicher !
Ich würde mich echt sehr freuen wenn mir jemand die Systematik zu den beiden Tierchen aus der Überschrift mitteilen könnte. Ich habe gerade erst angefangen mit dem ganzen Kram und bin da etwas überfordert.
Wäre auch super wenn jemand sowas wie ein online Archiv kennt auf das ich immer wieder zurückgreifen könnte wenn ich mal wieder so ein Protozoa bestimmen will :).

Danke im vorraus !
 
#2
hier mal ein kleiner einstieg

hallo also ich weiss nich ob dir das hilft aba ich hoffe mal
jedenfalls kann ich dir von meiner erfahrung her sagen im internet findest du sogut wie nichts über das thema ich musste jetz bzw ich bin noch dran eine arbeit pber gambierdiscus toxicus machen!

also:
das ist eine mikroalge die sich auf makroalgen wie rotalgen ansiedelt besonders diese bilder für die makroalgen einen besonders guten nährboden da sie vitamine und stickstoffe haben die das wachstum der mikroalgen anregen
man kann sagen je mehr tote korallen vorhanden sind durch temperaturumstürze oder durch einen wirbelsturm umso mehr breitet sich das gift aus!
es wird durch kleine algenfresser aufgenommen diese wiederum werden bsp durch den barracuda gefressen und gelangen so in den menschlichen organismus wobei zu sagen ist das es keine tester gibt ob die fische mit den toxin vergiftet sind oder nicht die fische selber sind nicht giftig erst durch die aufnahme der mikroalgen haben sie das gift was sie weiter nicht stört da es eine fettähnlich substanz ist also es ist ein lipophiles polyeter molekühl kann es nur durch organische lösungsmittel gelöst werden kochen wärme oder hitze machen den gift nichts aus man kann sagen es ist ein gelbartige klebrige substanz mehr ist aber auch noch nicht bekannt!
einheimische in hawai wo es oft vorkommt da es meist bei rifffischen ist geben ihren tieren die fische um zu prüfen ob sie vergiftet sind verweigern sie die aufnahme dann sind sie vergiftet
ja was gibs noch,..
em ach so weil noch nicht mehr bekannt ist kann eine diagnose bzw behandlung nur anhand der bekannten symptome erziehlt werden symptome sind zb
kribbeln im mund schwindelfefühle muskel und kopfschmerzen schüttelfrost erbrechen druchfall taubheisgefühle in den füssen gesicht ect. umkehr des kälte wärme empfindens bludruck kann sich erhöhen oder verlangsmmen und es können herzrythmusstörungen auftreten
es hört sich jetz alles widersprüchlich an aba das toxin setzt sich willkührlich auf irgendein rezeptor und kann so geichzeitig eine Reaktion in den sympatischen (erregenden leistungsfördernden) als auch im parasympatischen (beruhigenden) Nervensystem auslösen!
helfen tut nur magenauspumpen oder medikamente die harntreibend sind
ja das gift wirkt individuell einige erscheinungen bei menschen tretten nach 2 stunden auf bei anderen nach 6h die symptome können bis zu 2 tage andauern wobei man auch durch atemlähmung sterben kann
das meiste gift bei den fischen ist in der leber zu finden das ist noch ganz wichtig da durch die leber das toxin in den blutkreislauf gerät und den stoffwechsel grundlegend beeinflusst das solltest du dir nocheinmal angucken

hoffe das hat dir jetz ein bisschen geholfen,.. das ist nicht ausm netz findest du nirgendwo ich hab schon gesucht lang leben die bücher!
solltest du vllt noch was interessantes finden wärs nett wenn dus mal hier rein setzt vllt weiss ich das noch nich wie gesagt bin auch noch mitten bei meiner arbeit hast du noch fragen einfach raus damit!
noch kann ich helfen
 

mik

Administrator
Moderator
#4
wollentier;9852 hat geschrieben:
Also ich bin mit der ganzen Systematik ein "bisschen" ;) unsicher !
Ich würde mich echt sehr freuen wenn mir jemand die Systematik zu den beiden Tierchen aus der Überschrift mitteilen könnte. Ich habe gerade erst angefangen mit dem ganzen Kram und bin da etwas überfordert.
Wäre auch super wenn jemand sowas wie ein online Archiv kennt auf das ich immer wieder zurückgreifen könnte wenn ich mal wieder so ein Protozoa bestimmen will :).

Danke im vorraus !
Also, zu Gambierdiscus toxicus habe ich nachfolgende 3 Quellen gefunden. Ich hoffe, es hilft dir ein wenig weiter.

Gruß

mik



Quelle Nr. 1:
TAXONOMY: PROTOCTISTA (Algae); DINOFLAGELLATA (=Pyrrhophyta); HETERAULACACEAE.
(Quelle: http://cookislands.bishopmuseum.org/species.asp?id=8951)

Quelle Nr. 2: