• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

HILFE | Welche Daten über Gewässer sind für Biologen etc. interessant

#1
Hallo Community,

ich entwickle zur Zeit eine kleine schwimmende Forschungsplattform, die sowohl in fließenden Gewässern als auch in stehenden Gewässern eingesetzt werden soll.
Das interessante daran ist, das Sie fast das ganze Jahr über autark sein soll und internetfähig ist.
Einsatzgebiet z.B auch für Schulen (z.B Biologieunterricht).
Da ich leider wenig Ahnung von Gewässern habe, bzw. was für Daten interessant sind, wollte ich hier mal ein paar Experten um Hilfe bitten.
Die Daten sollen pro Stunde (vielleicht auch seltener) am Tag neu ermittelt werden.
Ich würde mich über viele Ideen freuen.

Mit freundlichen Grüßen

OMATOASTY
 

Andrea

Säugetier: Eutheria
#2
Hängt auch stark davon ab, was du überhaupt damit bezweckst. Bevor du so was entwickelst, musst du doch schon mal eine Idee haben, wofür das später gut sein soll, oder?

Beispiel:

Wassertemperatur (unten am Grund hat es sowieso nie weniger als 4°C, aber oberflächlich und in mittleren Tiefen ändert sich das natürlich)
Wasserqualität (O2-Gehalt oder CO2-Gehalt)
Grad der Wasserverschmutzung und Art der Verschmutzung, z.B. Pflanzenschutzmittel
Durchmischung der Wasserschichten (je nach Jahreszeit unterschiedlich)
Algenmasse - wird wohl schwer zu messen
Besiedelungsdichte und Art der Lebewesen
Grad der Verdunstung
etc.
 
#3
Danke für die schnelle Antwort,

wie ich bereits erwähnt habe, bin ich nicht im Bereich der Biologie zu Hause...
Das ist auch der Grund weshalb ich hier Ideen sammel.

*Für mich gehört das sammeln von Ideen zum entwickel dazu.

Eine Frage habe ich noch, ist es überhaupt interessant für Biologen etc. solche Gewässerdaten (Daten über längeren Zeitraum) zu haben? Bringen solche Daten etwas?

Meine Grundidee ist, dass ich eine mobile Plattform entwickel, die so gut wie autark ist und durch viele verschiedene Module erweiterbar ist.

(Endstadium) Dachte z,B an 3D / 2D Scanner um ein Modell des Gewässergrundes zu erstellen. Dann könnte man z.B Veränderungen des Grundes auf lange Zeit beobachten. (Durch Strömung oder Veränderungen der Umwelt)


Gruß

OMATOASTY


PS: Sorry für mein Text-Durcheinander
 

Andrea

Säugetier: Eutheria
#4
Ökologen interessieren sich durchaus für Gewässer. Der Gewässergrund wird dabei aber eher nicht untersucht, davon hab ich zumindest noch nie etwas gelesen. Ich wüsste nicht, inwiefern der Grund an sich besonders interessant wäre. Allein damit würde man nichts anfangen können. Evtl. wäre hier noch von Bedeutung, wie sich der Pflanzenbewuchs am Grund verändert im Laufe der Zeit. Das kann nun aber unterschiedliche Ursachen haben: Wasserqualität wird besser/schlechter, Düngemitteleintrag fördert Algenwachstum, unterschiedliche Temperaturvorlieben der Pflanzen etc. Das heißt wiederum aber, dass man zusätzlich zu den Bildern vom Gewässergrund auch noch die Wasserqualität, die Temperatur und verschiedene andere Faktoren untersuchen müsste, um damit wirklich etwas untersuchen zu können.
So würde man vielleicht sehen, dass die Pflanzendichte abnimmt. Aber warum das passiert, könnte man nicht sagen.
Die Idee an sich ist nicht schlecht, aber wie gesagt, der Scanner allein wird zu wenig sein.
Du kannst dich ja mal bei verschiedenen Unis schlaumachen, was die jeweiligen Ökologen der Bio-Fakultät an Spezialgebieten haben (Uni-Name, Ökologie und dann unter Forschung nachlesen). Wenn da was mit Wasser dabei ist, könntest du dich auch dort mal erkundigen, ob ein solches Gerät für sie sinnvoll wäre und welche Anforderungen sie an das Gerät hätten.
 
nach oben