• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Humangenetik

abcd

Einzeller
#1
hallo,
ich bin noch neu, habe aber direkt schon eine frage:rolleyes:
ich habe eine hausaufgabe auf und komme damit überhaupt nicht zurecht -.-
es sind 2 fragen:

1.Eine Frau mit den Blutgruppenmerkmalen A Rh+ hat ein Kind mit den Blutgruppenmerkmalen B Rh+. Ihr Mann hat die Blutgruppe A Rh- und beschuldigt einen andern Mann,Vater seines Kindes zu sein,denn dieser hat die Gruppen B und Rh- .
Welcher von den beiden ist also nun der leibliche Vater des Kindes?

2. Ein Kind hat die Blutgruppe A2,die Mutter 0 .Der Ehemann mit der Blutgruppe A1 ,beschuldigt einen anderen Mann mit ebenfall der Blutgruppe A1 ,Vater des Kindes zu sein:rolleyes:. Entscheidung ist möglich durch den Befund ,dass die Mutter des Ehemanns A1,die Mutter des beschuldigten B hatte.
Begründe die Entscheidung durch Angaben der möglichen Genotypen alles Beteiligten.


Ich komme mit der Bestimmung der einzelnen Blutgruppen und der Zusammengehörigkeit ,leider überhaupt nicht klar :confused::confused:

würde mich über einige Antworten bzw. Hilfe sehr,sehr freuen.

danke schonmal :)
 

mik

Administrator
Moderator
#2
abcd;11214 hat geschrieben:
1.Eine Frau mit den Blutgruppenmerkmalen A Rh+ hat ein Kind mit den Blutgruppenmerkmalen B Rh+. Ihr Mann hat die Blutgruppe A Rh- und beschuldigt einen andern Mann,Vater seines Kindes zu sein,denn dieser hat die Gruppen B und Rh- .
Welcher von den beiden ist also nun der leibliche Vater des Kindes?
Es ist ja schon ein wenig spät, aber die erste Aufgabe versuche ich dir mal zu lösen. Vielleicht bekommst du die zweite dann allein hin.
Also:


Mögliche Genotypen der Mutter bei A Rh+:

1. AA / DD
2. AA / Dd
3. A0 / DD
4. A0 / Dd


Mögliche Genotypen des Vaters bei A Rh-:

1. AA / dd
2. A0 / dd



Mögliche Genotypen des Kindes bei B Rh+:

1. BB / DD
2. BB / Dd
3. B0 / DD
4. B0 / Dd


Daraus folgt: Weder Mutter noch der (angebliche) Vater können B weitergegeben haben. Das Kind muss also einen anderen Vater haben (wenn das Kind nicht im Krankenhaus verwechselt wurde...).


Mögliche Genotypen des anderen Mannes bei B und Rh-:

1. BB / dd
2. B0 / dd


Von diesem Mann könnte das Kind demnach stammen:

Genotyp 4 der Mutter (4. A0 / Dd) passte, da dies für die Keimzelle die Kombination 0 und D ergeben könnte. Zu 0 und D käme vom anderen Mann dann eine Keimzelle mit B und d. Der Genotyp des Kindes wäre also B0/Dd.

So, ich hoffe, ich habe in der Eile nichts übersehen...


Gruß

mik