• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Insektensterben - welche Konsequenz?

  • Hat das Thema erstellt Mid
  • erstellt am

Mid

Einzeller
#1
Hallo, ich bin Architekturingenieur und ich versuche immer alles zu verstehen im Sinne des Fortbestandes von Mensch und Natur.

Da hätte ich eine Frage:
Die Insektenbestände gehen in Kurven, aber im Wesentlichen doch linear zurück.
1989 100% Insekten
2018 25% der Insekten (Quellen: Bund Natuschutz, FAZ und andere Länder mit ähnlichen oder abweichenden Werten)
Extrapoliert bedeutet das:
2028 0% Insekten.

Wenn die Insekten ausgestorben sind, was bedeutet das für das Ökosystem? Kippt es wie ein eutrophierter See im Sommer?
Insekten fressen laut Wikipedia nämlich so allerhand und halten es in Schach, wie Mikroorganismen, die ohne Insekten wuchern würden. Aber was ist Remineralisierung organischer Strukturen im Boden und im Totholz? Weiterer Punkt sind die Bienen, die 75% unserer Esspflanzen bestäuben und fast die ganze Natur. Viel Insektengetier kriecht doch auch durch den Boden und lockert ihn dabei. Würde der Boden steinhart werden? Andere Insekten leben von Pilzen - wenn diese nicht mehr gefressen werden, verschimmeln wir?

Sind das im Wesentlichen die zu erwartenden Folgen?
Um aus Thesis und Antitesis zur Synthesis zu kommen, würde ich mich über sehr viele Pro's und Contra's zu meiner Argumentation freuen, sowie über einzelne Arten, die uns beispielsweise das Leben ohne Insekten zu Hölle machen können.
Einen lieben Gruß,
Rafael
 
nach oben