• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Killerzellen - Rauchen

  • Hat das Thema erstellt Deronia
  • erstellt am
D

Deronia

Gast
#1
"Killerzellen" und krebserregendes Rauchen

Hallo!

Ich weiß, dass im Körper "killerzellen" vorhanden sind, die verhindern dass man krebs bekommt und dass die schadstoffe einer zigarette diese dezimieren. aber wieso? und was für killerzellen sind das? gibts noch andere gründe, dass rauchen krebserregend wirkt?

Brauch das für eine arbeit, die morgen abgegeben werden muss..
 
J

Jean Luc

Gast
#2
Hey,
was ist das denn genau für eine Aufgabe?
Also die Killerzellen, die ich kenne, findet man im Blut. Sie werden bei der zellulären Immunantwort gebraucht, indem sie mit Viren/Bakterien infizierte Zellen zerstören: Sie lagern sich an diese an, injizieren zellzerstörende Substanzen (Enzyme, die die Membran zerstören oder Perforine (Tunnelförmige Moleküle, die die Membran durchlässig machen)). Außerdem können die Killerzellen bei der infizierten Zelle einen Selbstzerstörungsmechanismus (-Apoptose!) auslösen. Wie, ist noch nicht ganz klar.
Das Anheften von Killerzellen an infizierte Zellen erfolgt mittels Erkennen von Antigenen, die die infizierte Zelle auf ihrer Membran präsentiert. Wenn du also weißt, dass Krebszellen von Killerzellen zerstört werden, lässt sich nur vermuten, dass auch sie irgendein Antigen auf ihrer Oberfläche präsentieren.
Wenn du rauchst, nimmst du Radikale auf, diese entziehen andern Stoffen Elektronen. So entsteht der Krebs. Aber inwieweit Rauchen Killerzellen tötet, kann ich dir leider auch nicht sagen.
kannst dir ja mal diese Site hier anschauen: http://www.toplife.at/gesundheit/artikel57.html
 
nach oben