• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Meiose/Mitose

#21
Genau.:)
Aber was ist mit der Telophase1, Prophase2 und der Interphase2 in der Meiose? Was passiert da?
Sterben die Polkörperchen ab?
 

MGMcKaine

Invertebrat
#23
hallo!
habe eine frage zur meiose

in welcher form liegen die Chromosomen am Anfang in der Urkeimzelle vor? Als Ein-Chromatid bzw. Zwei-Chromatid-Chromosom? :confused:
wenn ursprünglich die Chromosomen in ein-chromatid-form vorliegen, müsste ja eigentlich noch eine Verdopplung der DNA erfolgen?
ohne verdopplung der DNA lägen nach der 1. teilung ja zwei kerne mit jeweils haploiden ein chromatid-chromosomensatz vor. nach der 2.teilung hätten wir also einen 0,5n chromosomensatz (halbe chromatide oder so)


wenn sie in zwei-chromatid-form vorliegen, so haben aber doch die chromosomen in den entstehenden Keimzellen hinterher doch nur die ein-chromatid-form, richtig? denn nach der ersten Reifeteilung entstehen zwei Zellen mit jeweils haploiden 2-Chromatid-Chromosomensatz,richtig? nach der 2. Teilung entstehen dann 4 Keimzellen mit jeweils haploiden Ein-Chromatid-Chromosomensatz,?

also, wie schauts aus? Zwei-chromatid-chromosome als ausgangslage oder ein-chromatid-chromosome aber mit vorheriger DNA-Verdopplung? (was ja dann das gleiche wäre wie wenn 2-chromatid-chromosome)
 

MGMcKaine

Invertebrat
#24
Ich schreibe gerade im Hinblick auf das baldige Z-ABI ne Zusammenfassung der Meiose. Ich werd Sie gleich mal hier posten, dann könnt ihr euch über mich auslassen falls Fehler vorhanden sind:D
 

MGMcKaine

Invertebrat
#25
here it is...

Meiose

Die Meiose, auch Reifeteilung oder Reduktionsteilung genannt, ist eine besondere Form der Zellteilung, wobei im Unterschied zur gewöhnlichen mitotischen Zellteilung, eine Reduzierung des Chromosomensatzes erfolgt. Sie dient der Bildung von neuen Keimzellen (Spermien oder Eizellen), aus einer diploiden Urkeimzelle entstehen dabei vier haploide Keimzellen ( Veränderung des Ploidiegrades).Es erfolgt ebenfalls eine zufällige Rekombination mütterlichen und väterlichen Erbguts.
Die Meiose lässt sich in zwei Phasen aufteilen, der Reduktionsteilung und der Äquationsteilung, welche sich beide in weitere Phasen differenzieren lassen:

Reduktionsteilung( 1.meotische Teilung, 1. Reifeteilung, Meiose I)

Prophase I:

In den Keimdrüsen befinden sich die diploiden Urkeimzellen. Die Chromosome sind als Zwei-Chromatid-Chromosome organisiert. Zunächst werden die homologen Chromosomenpaare paarweise angeordnet, die vier Chromatiden liegen nun in einer sogenannten Tetrade beieinander. Überkreuzungen werden sichtbar, auch als Chiasmata bezeichnet.
Am Ende der Prophase I werden Kernmembran und Kernkörperchen aufgelöst, der Spindelapparat bildet sich.

Metaphase I:

Die homologen Chromosomenpaare werden als Tetraden von den Mikrotubuli des Spindelapparates in die Äquatorialebene gebracht.

In der anschließenden Anaphase I werden die homologen Paare voneinander getrennt und jeweils zu den entgegengesetzten Zellpolen transportiert. Am Ende dieser Phase liegt also an jedem Pol ein haploider Satz von Zwei-Chromatid-Chromosomen vor, 1n=23.

Telophase I

Kernmembran und Kernkörperchen bilden sich, es kommt zur Trennung der Zelle:

♂--> zwei gleich große Zellen

♀--> eine große Zelle + ein abgeschnürtes Polkörperchen, welches abgebaut werden kann


Äquationsteilung (Meiose II)

Die Meiose II verläuft ähnlich der mitotischen Zellteilung. In der Prophase II zerfallen Kernmembran und Kernhülle, die Chromosomen verkürzen sich. In der anschließenden Metaphase II werden die Chromosomen in die Äquatorialebene gebracht. Die Schwesterchromatiden der einzelnen Chromosomen werden durch den Spindelapparat voneinander getrennt und zu den Zellpolen entgegengesetzt transportiert.
Während der abschließenden Telophase II entstehen nun beim Mann vier Spermien, während bei der Frau, nach erneutem Abschnüren eines weiteren Polkörpers nur eine große Eizelle entsteht. Es liegen nun Ein-Chromatid-Chromosome in den Zellen vor.
Nach Abschluss der Meiose besitzen also alle Gameten den benötigten haploiden Chromosomensatz!

feedback erwünscht:D