• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Molekularer Mechanismus der DNA-Replikation

steffi3er

Einfacher Mehrzeller
#1
Hallöchen,
ich hoffe mal, dass ihr mir helfen könnt.
Kurz zu mir, ich vertehe leider wirklich nicht viel von Bio, also wären einfache Erklärungen perfekt, sind aber kein Muss ;)

Wir behandeln im Unterricht gerade die DNA-Replikation (hier bei E.coli ->nicht relevant).
Nun haben wir eine wunderbare Abbildung bekommen, welche wir bis Donnerstag erklären sollen und ich habe keine Ahnung, was mir diese Bilder sagen sollen, vorallem (!) M2 verstehe ich überhupt nicht :(
Könnt ihr mir weiterhefen?
 

Dateianhänge

Andrea

Säugetier: Eutheria
#2
zu Bild 1 (ich seh gerade, dass das als M2 bezeichnet wird):
DNA ist ja normalerweise eine Doppelhelix, also es gibt einen Strang der vom 3' Ende (mit OH-Gruppe am Ende) zum 5'Ende (mit Phosphatgruppe am Ende) läuft und einen in die andere Richtung. Betrachtet wird jetzt in der Abb. die Verdopplung eines Einzelstranges durch die DNA polymerase III. Die läuft IMMER von 5' nach 3' NIE anders rum(in der Abb oben ist links oben ein Stück schon verdoppelt, rechts davon läuft die Polymerase und zwar bis zum Beginn der schon doppelten Stelle. Die Polymerase baut jeweils das Gegennucleotid an, also wenn A(denin) auf dem ursprünglichen Strang, dann kommt T(hymin) auf den neuen Strang und umgekehrt, bzw. bei G(uanin) wird C(ytosin) angebaut oder umgekehrt. So, wieso stoppt jetzt aber die Polymerase, wenn sie auf einen neuen Strang trifft? Weil an bestimmten Stellen RNA-Primer eingebaut sind. An diesen starten die Polymerasen (links von den Primern in der Abb., also in Richtung 3') bzw. stoppen, wenn sie auf so einen Primer stoßen (rechts von Primer). Jetzt haben wir einen Doppelstrang aber noch mit Primern. Die wollen wir aber nicht drin haben, weil das wäre ja eine Lücke an Information. Die werden durch die DNA Polymerase I entfernt. Jetzt ist aber eine kleine Lücke in der DNA, wo zuvor der Primer war. Die wird durch die DNA Ligase geschlossen. Dann ist die Verdopplung vollständig und durchgängig.

zu Bild2:
Insgesamt sieht das ganze Vorgehen der DNA Verdopplung so aus. Wir beginnen mit einer Doppelhelix. Die wird durch eine DNA Helicase aufgespalten. Jetzt haben wir zwei Einzelstränge. In 3'-5' Richtung (nenn ich Strang 1) und in 5'-3' Richtung (Strang 2). Jetzt setzt die DNA Pol III an. Die läuft wie gesagt von 5' nach 3', das heißt bei Strang 1 kann sie munter einmal durchlaufen ohne Probleme. Aber bei Strang 2 geht das nicht (ist wie in Bild 1). Dort braucht man Primer und die Polymerase muss mehrmals ansetzten, man braucht Pol I und Ligase um alles zu vervollständigen. Das geht dann wie bei Bild 1 beschrieben.

Hilft dir das?
 

steffi3er

Einfacher Mehrzeller
#3
@Andrea
Das ist richtig gut! Vielen vielen Dank! Du hast nicht nur mir, sonder meinem ganzen Kurs echt geholfen :))
Supi, danke danke danke :)
 

rose61

Einzeller
#4
Polymerasen (links von den Primern in der Abb., also in Richtung 3') bzw. stoppen, wenn sie auf so einen Primer stoßen (rechts von Primer). Jetzt haben wir einen Doppelstrang aber noch mit Primern. Die wollen wir aber nicht drin haben, weil das wäre ja eine Lücke an Information. Die werden durch die DNA Polymerase I entfernt. Jetzt ist aber eine kleine Lücke in der DNA, wo zuvor der Primer war. Die wird durch die DNA Ligase geschlossen. Dann ist die Verdopplung vollständig und durchgängig.