• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Sauerstoff Funktion in der Atmungskette

#1
Hallo ihr,

wir behandeln gerade die Glycolyse, Citratzyklus und Atmungskette. Ich habe den Vorgang der ATP Synthese an sich verstanden. Das durch den Citratzyklus entstandene NADH gibt zunächst seine Elektronen frei, die dann von den Enzymkmplexen in der Innenmembran aufgenommen werden. Mit Hilfe der Enegie, die sie beim Durchlaufen der Enzymkomplexe freisetzten, können die ebenfalls freigesetzten H+ als Protonen von der Matrix in den Intermembranraum geschleust werden. Folge ist ein Konzentrationsgefälle, wodurch H+ wiederum durch eine ATP-Synthase zurück iin die Matrix geschleust werden. Die Energie, die bei diesem Vorgang entsteht, wird zur ATP Synthese genutzt. Dann verbinden sich H+ mit Sauerstoff und es entsteht H2O. Der Sauerstoff kommt am Ende zwar ins Spiel, aber ich kann seine bestimmte Funktion nicht so ganz ausmachen.
Die von unserem Lehrer gestellte Aufgabe ist nun nämlich: Atmen wir keinen Sauerstoff ein, kommt die Energiefreisetzung im Körper zum Erliegen. Stellen Sie dar, welche Reaktionen in welcher Reihenfolge unterbleiben. ?????
Kann mir dabei jemand helfen?

Da der Sauerstoff so wie ich das verstanden habe erst am Ende eine Rolle spielt, verstehe ich nicht, wie bei seinem Ausbleiben was in welcher Reihenfolge passiert bzw nicht passiert... Irgendetwas habe ich wohl noch nicht ganz durchschaut.
 

Joffi

Moderator
Moderator
#2
Der Sauerstoff ist der sog. "terminale Elektronenakzeptor", also ohne fachchinesisch nimmt der die ganzen Elektronen auf, die bereits über die Komplexe der Atmungskette gelaufen sind und dort ihre Energie abgegeben haben. Wenn diese Elektronen nicht mehr abgenommen werden (weil O2 fehlt), dann "stauen" die sich in der Atmungskette zurück und die Protonenpumpen kommen zum erliegen. Von dort kannst Du Dich jetzt in alle Richtungen weitertasten :)
Wenn noch Probleme auftauchen, frag gern nochmal.