• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Schutztracht - Mimikry -> bei Korallenschlangen

#1
hallo ihr User,

es gibt ja 4 Mimikryarten.
BATESsche:
Ungiftige Nachahmerart sendet Warnsignale von für empfänger gemiedenen/giftigen Art.
--> heißt?? kann mir es einer erklären?

MERTENSsche:
Giftige und ungiftige Nachahmerart sendet Warnsignal von für Empfänger schwach giftigen Art. Warntracht kann nur im Zusammentreffen mit Vorbild (schwach giftige Art) erlernt werden.
--> warum nur schwachgiftige art? hä...

MÜLLERsche:
Zwei oder mehr ungenießbare Arten senden gleiche Warnsignale für Empfänger. Lernt dieser das Warnsignal mit der unangenehmen Eigenschaft zu verknüpfen, wird er in Zukunft auch jede andere Art meiden.
--> z.b. wenn der empfänger von eienr biene gestochen wird, meidet er auch wespen und honissen wegen der warnfarbe schwarz-gelb.?!

PECKHAMsche:
Nachahmer sendet Signale für Empfänger aus, die eine Hinwendung zum Nachahmer bewirken.
--> Anglerfisch (Seeteufel) lockt mit seinem wurmartigen schwanz tiere an und frisst die dann auf oder so..^^?!

Kann das mir einer bitte nochmal klar und verständlich erklären?

Gilt hier Empfänger=(Fress-) Feind?
Ich soll die Aufgabe da unten machen.... deshalb meine Fragen. Ich muss die Sachen dort erläutern und dann ne Hypothese aufstellen.
z.b.: Schwache bzw. wehrlose Tiere ahmen starke Tierarten nach, um ihr Überleben zu sichern.?!

http://www.bilder-hochladen.net/files/cp75-22-jpg.html

Vielen Dank

thisisit :)
 

Elsi

Moderator
Moderator
#2
Ja, ich denk der Empfänger ist hier, der, der frisst.
Deine These ist schon ganz gut ;)
Zu der 1. Mimikry-Art, ich denke das die beiden Beispiele es schon sehr gut darstellen. Der "schwache" ahmt Dinge nach, die dem Fressenden suggerieren, dass er gefährlicher ist, als er ist. z.B. das Wespenmuster an der Fliege, damit der Fressfeind denkt sie sei giftig und die Augen auf dem Falter, damit es so aussieht, als könne er den Fressfeind "sehen". Es gibt auch diese Raupen mit ganz vielen feinen Haaren drauf, die aussehen sollen, wie gift-Stacheln von einer anderen Raupenart.

Die 2. mit der Schwachgiftigen Art versteh ich leider selbst nicht so genau. Also ich versteh, warum der ungiftige den schwachgiftigen nachamt, aber warum will der giftige auch den schwachgiftigen nachahmen? Vielleicht, damit er ungefährlicher aussieht und dann quasi den Fressfeind selbst jagen kann??

Nummer 4 ist quasi umgekehrte Mimikry zu 1 und 2. hier ist der Sinn Jemanden anzulocken, nicht einen Fressfeind abzuschrecken. Dann würde auch das weniger Giftige hier irgendwie reinpassen oder? Also ein giftiger Jäger ahmt etwas ungiftigeres nach, damit er selbst nicht so gefährlich wirkt und seine Beute nicht abgeschreckt wird

Hmm ich hoffe das hilft dir irgendwie?
 
#3
Ja, vielen Dank, du hast mir aufjedenfall weitergeholfen :)

Das mit dem nachahmen der mittelgiftigen von der giftigen art muss dann wohl so aussehen wie du es gesagt hast ;)

Eine bessere Lösung würde ich im Moment auch nicht finden. Wenn dann was falsch ist, wird meine Lehrerin es schon sagen ;) . Das ist eigentlich ganz einfach zu verstehn^^

Also nochmal herzlichen Dank für deine Antwort.

liebe Grüße
thisisit :)