• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Viele Fragen

DerWurm

Invertebrat
Hallo... Freunde der Biologie...
Ich habe mich in diesem Forum Angemeldet um Informationen über Zoologie zu bekommen...
Also meine Frage ist wie der job heißt bei dem man z.B nach Madagaska fliegt und dort unendeckte Tiere (Am liebsten Reptilien) sucht. Heißen diese Leute Feld-Biologen?...Als sowas möchte ich später Arbeiten und mich deshalb vorzeitig "informieren"...
Da ja bald mein Praktikum ist, würde ich gerne wissen was da am sinvollsten ist...? Im Zoo? Herrenhäuser Gärten? ...
Es sollte möglichst nur in Hannover sein... oder im Umkreis von Minden...

Achja ne Frage nebenbei!!! Übt hier jemand diesen Job aus?
 

Kahless

Säugetier: Eutheria
Hallo!

Also ich kenne ein paar Personen, die immer wieder auf der Suche nach unentdeckten Organismen sind. Aber ein Beruf ist das nicht! (Es gibt niemanden, der dich dafür bezahlen würde!)

Alle die ich kenne, haben "normale" Berufe und machen das mit der Suche nach neuen Organsimen mit eigenem Geld in ihrer Freizeit bzw. Urlaubszeit.
Hier kenne ich vor allem Uni-Professoren, die nebenbei dieser Arbeit nachgehen - vermutlich weil sie Geld und Zeit dafür haben.

Sorry, aber ich fürchte den Beruf den du möchtest, gibt es nicht!

Grüße, Kahless
 

Joffi

Moderator
Moderator
Hui, ich hoffe Du bleibst trotz allem weiterhin begeistert für die Biologie, aber den "Feld-Biologen" als Beruf... du ahnst es schon... den gibts so auch nicht. Ich denke, was am ehesten auf Deine Vorstellungen passt, ist ein Biologe in der akademischen Forschung mit einer Fachrichtung Spezielle Biologie / Tierphysiologie / Ökologie o.ä. Diese Leute arbeiten an einer Universität oder Forschungsinstitut und wenn ein Forschungsprojekt es verlangt, dann brechen die auf die Natur, tun dort allerlei (u.a. auch Arten entdecken :)) und könnten sich dann Feld-Biologen nennen (oder liebevoll Gummistiefelbiologen ;)).

Um so etwas zu werden, müsstest Du Biologie studieren und dich im Laufe des Studiums entsprechend spezialisieren, Fachgebiete s.o.. In einer eventl. anschließenden Promotion könntest Du dann schon jahrelang in etwa so arbeiten, wie Du´s Dir vorstellst, denke ich.

Um in einem Praktikum reinzuschnuppern... hui schwierig. Da fällt mir leider nichts ein. Hat sonst jemand ne Idee?
 

DerWurm

Invertebrat
hi....
ach quatsch....mein Interesse an Bio bleibu und Studieren will ich weiterhin...
nur welchen Job gibt es denn da sonst ? also mit Tieren, natürlich lebend!
 

Kahless

Säugetier: Eutheria
Hallo!

Also mit lebenden Tieren fällt mir sofort dass ein, was ich jetzt schon neben dem Studium arbeite und später Hauptberuflich machen werde.
Arbeit in Nationalparks!
Aber auch die Arbeit in Tierparks wäre eine gute Möglichkeit.
Natürlich auch andere Institutionen wie Aquarienhäuser, Reptilienparks, usw.

Ansonsten gibt es noch einige biologische Forschungsstationen (z.B. an Seen, Mooren, am Meer, usw.) die weitgehend mit lebenden Tieren arbeiten - hier solltest du in der Regel auch ein wenig Ahnung von den Pflanzen der Gegend haben.
Auch Zucht- und Aufzuchtstationen verschiedenster Tiere wären eine Möglichkeit, genau so wie z.B. Stationen, die mit Raubvögeln arbeiten - vor allem Falknereien (Hier müsstest du während des Studiums halt zusäzlich die Falknereiausbildung machen).
Ja selbst größere Stationen mit Brieftauben suchen immer wieder mal einen Zoologen zur Betreuung der Tiere.

Grüße, Kahless
 

DerWurm

Invertebrat
Jepps....
Danke deswegen war ich drauf gekommen mit reptilien draußen biologie usw...
im Nationalpark, das hat mir einer erzählt das der das wohl auf Madagasker macht auch mit tieren...
er hat mir aber nicht gesagt was man da macht...kannst du mir das sagen?
 

Kahless

Säugetier: Eutheria
Hallo!

Also ich kann dir nur sagen, was wir im Nationalpark Kalkalpen in Österreich machen.

1. Austellungen planen, vorbereiten, aufbauen und betreuen.
2. Führungen für Touristen, Schulen, etc. (Einerseits in den Ausstellungen, andererseits im Nationalparkgebiet, mit erklären aller Tiere und Pflanzen).
3. Unterstützen der Forstverwaltung und Jäger bei ihren Aufgaben.
4. Kleinere Projekte um die Bestände verschiedenster Tiere und Pflanzen festzustellen und zu vergleichen.
5. Auswilderungsprojekte von selten gewordenen Tieren und Pflanzen.
6. Betreuen, sammeln, katalogisieren und sortieren der Sammlungen (besonders derer von Insekten und Pflanzen des Gebiets - wir haben aber auch einen Präperator, der immer wieder Hilfe braucht).
7. Das ganze Administratorische im Hintergrund (viel Verwaltungskram am PC)

Daneben natürlich noch eine Menge anderer Kleinigkeiten, aber das sind wohl so die Hauptarbeitsgebiete.

Grüße, Kahless
 

chefin

Moderator
Moderator
Du kannst auch über den Studiengang Geobotanik da ran kommen. Klingt zwar nur nach Pflanzen, aber hat viel mit Ökologie zu tun. Ein Exschüler von mir studiert das und macht "nebenher" alle möglichen Projekte: Untersuchungen von Robbenpopulationen, Bestandsfeststellungen von Nachtigallen an bestimmten Orten, und ähnliches mehr.
Eine Exschülerin von mir liebt Parasiten und arbeitet in irgendeinem Regenwald an einem solchen Projekt. Die hat allerdings Biologie studiert und sich dann im Hauptstudium spezialisiert.
Hannover hat doch eine Uni, an der man auch Biologie studieren kann. Geh einfach mal hin und frag da nach.
Empfehlen kann ich dir für dein Praktikum den Zoo in Hannover. Aber ich denke, da ist es - wie in allen Zoos - schwierig einen Schülerpraktikantenplatz zu bekommen. Ich würde es versuchen!
Möglich wären auch kleinere Einheiten, wie Arche Projekte, Schaubauernhöfe und ähnliches. Hat zwar nix mit Reptilien zu tun, aber bringt dir den Alltag mit Tieren näher.
Du kannst auch mal schauen, ob es in deiner Umgebung eine anerkannte Reptilienzucht/-handel gibt, die evtl. Praktikanten nehmen.
Viel Glück bei deiner Suche.
 

DerWurm

Invertebrat
habe schobn was gefunden... nen zoo mit reptilien haus nehmen praktikanen^^ aber welche jobs gibt es denn noch mit tieren die auch gut bezahlt werden? reichen auch untersuhcunungen...
 

DerWurm

Invertebrat
sorry für den doppelpost....
wollte mal fragen ob es zeitlich möflich ist tirartzt (reptilien) zu sein und einen eigenen laden zu haben?? wie ist das eing mit dem studium wie finanzir man das?
 

Kahless

Säugetier: Eutheria
Na dann will ich mal:

Also ich kenne keinen Tierarzt, der nebenbei noch etwas anderes machen würde. Wäre aber auszuprobieren. Gerade wenn man im Laden Angestellte hat könnt ich mir durchaus vorstellen, dass es geht. Ist aber sicher schwer, dass alles aufzubauen!

Was das Studium angeht:
Tja, wie finanziert man das?
Ich denke das macht jeder anders!
Ich für meinen Teil arbeite Halbtags und studiere den Rest der Zeit. Da dauert zwar das Studium länger, aber anders könnte ich es mir nicht leisten.
Vielen Studenten wird das Studium komplett von ihren Eltern bezahlt!
Wenn du jung bist und deine Eltern wenig verdienen bekommst du ev. ein Stipendium. Diesbezüglich kann ich nur sagen, wie es in Österreich ist: Man muss unter 27 Jahre alt sein und die Eltern müssen gemeinsam unter 2500€ pro Monat verdienen - dann bekommt man ein Stipendium. Das ist aber nicht so viel, dass man davon leben könnte (etwa 300-400€ im Monat)

Ich hoffe das hilt dir etwas - ich kann eben nur für Österreich sprechen.

Kahless
 

DerWurm

Invertebrat
Hi und danke für die Andwort...
Habe mal mit meiner mum drüber gesprochen sie sagt das das eine gute idee ist jedoch nicht leicht wird...also mein opa und tante würden mir das finanzieren (so wie ich sie kenne) wenns um spätere leben geht...
meine mum hat gesagt di emeisten TÄ bauen sich elber praxen auf... und das man WENN man sowas machen will schon nicht zu weit entfernt von einander am besten genau im gleichen haus...(alles so viele träume)...und weiß jemand wie viel man als TA bekommt?

gruß joshi
 

Kahless

Säugetier: Eutheria
Hallo!

Das kann man gar nicht einheitlich sagen.
Als Tierarzt bist du komplett selbstständig!
Du musst also deinen Verdienst auf Grund deiner Einnahmen (von den Kunden) und deiner Ausgaben (Miete, Ausrüstung, usw.) feststellen.

Viele Tierärzte schreiben in den ersten Jahren rote Zahlen (haben also keinen Verdienst, sondern sogar einen Verlust). Wenn dann aber ein guter Kundenstamm aufgebaut ist und man es schafft, sich überregional bekannt zu machen sind sogar sehr hohe Verdienste drinnen. Ich kenn jetzt keine Zahlen, aber wenn die Praxis sehr gut läuft, sind sicher ein paar Tausender im Monat möglich.

Grüße, Kahless
 

chefin

Moderator
Moderator
Ich glaube, dass du mit deinem Praktikumsplatz schon mal gute Erfahrungen sammeln kannst. Dann würde ich dir empfehlen, erst einmal ein gutes Abi zu machen (was sicherlich mit Arbeit verbunden ist) und dann kannst du das immer noch ausloten. Sicherlich gibt es nicht so viele Spezialisten für Reptilien, weder im Zuchtbereich, im verantwortungsvollen Handel mit diesen Tieren und in der Medizin. Wenn du dann verschiedene Richtungen kombinieren kannst und willst, solltest du es dann zeitnah entscheiden.
Du bist aber so gut aufgestellt, dass du - egal welchen Abschluss du letztendlich bekommst - berufliche Perspektiven hast. Ich kann dir empfehlen, dich einfach über die Berufsbilder und -voraussetzungen auf dem laufenden zu halten.
Finanzierung von Studium: Bafög (abhängig vom Einkommen der Eltern), Kredite (eine Variante, die Schulden für die Zukunft bedeuten, aber immer noch sinnvoller sind, als statt dessen ein Auto auf Kredit zu kaufen!), Arbeiten neben dem Studium/in den Semesterferien, Vollfinanzierung durch die Eltern, oder Stipendien: Da gibt es Stipendien durch Parteien oder parteinahe Stiftungen, Hochbegabtenförderung und unabhängige Geldgeber. Ich muss mal schauen, ob ich die Seite, auf der die Stipendienmöglichkeiten aufgeführt sind, wiederfinde. Dann melde ich mich noch einmal.
 

Convenience

Säugetier: Eutheria
DerWurm;10250 hat geschrieben:
Hallo... Freunde der Biologie...
Ich habe mich in diesem Forum Angemeldet um Informationen über Zoologie zu bekommen...
Also meine Frage ist wie der job heißt bei dem man z.B nach Madagaska fliegt und dort unendeckte Tiere (Am liebsten Reptilien) sucht. Heißen diese Leute Feld-Biologen?...Als sowas möchte ich später Arbeiten und mich deshalb vorzeitig "informieren"...
Da ja bald mein Praktikum ist, würde ich gerne wissen was da am sinvollsten ist...? Im Zoo? Herrenhäuser Gärten? ...
Es sollte möglichst nur in Hannover sein... oder im Umkreis von Minden...

Achja ne Frage nebenbei!!! Übt hier jemand diesen Job aus?
Ich denke, das kann man mit verschiedenen Bio-Schwerpunkten machen. Logisch wäre für mich z.B. ein Biologiestudium mit Schwerpunkt "Ökologie und Diversität" (Diversität = Artenlehre). Das kann man z.B. in Bielefeld studieren.

Im Zoo kannst du bestimmt eine Menge über das natürliche Vorkommen von Arten, den artegerechten Umgang usw. lernen. Zoos haben auch oft ihre "eigenen" Tierärzte, vielleicht könntest du den ja auch ein paar Tage begleiten. Zwei Fliegen mit einer Klappe und so. ;) Vielleicht kannst du auch an einer Uni unterkommen, die Arbeitsgruppen in so einem Bereich hat.
 
nach oben