• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Was arbeitet / macht ihr so?

  • Hat das Thema erstellt Häsle1987
  • erstellt am

cAMP

Einfacher Vertebrat
Ich habe dieses Jahr mein Abitur gemacht (LKs: Englisch, Biologie, Französisch) und wollte ursprünglich Englisch und Französisch auf Lehramt studieren. Mittlerweile habe ich mich aber nochmal umentschieden und suche eine Ausbildungsstelle zur Biologielaborantin.
 

Convenience

Säugetier: Eutheria
Ich studiere im 6. Semester Umweltwissenschaften und sitze zur Zeit an meiner Bachelorarbeit. Wo ich danach zum Master lande ist noch nicht ganz sicher, aber es wird wohl auch in die Richtung Geoökologie/Umweltwissenschaften/Umweltmanagement/... irgendsowas in der Art gehen. Ich habe mich jetzt für ein paar Masterstudiengänge beworben und muss jetzt mal schauen, wo sie mich nehmen.
 
Gehe momentan noch zur Schule (Abitur ->Jahrgang 13) und mache dann im nächsten Sommer entweder eine Ausbildung oder Wehrdienst
 

Susi

Einzeller
Ich schließe dieses Jahr mein Abi ab und studiere dann hoffentlich Biologie. Abwer viell. lege ich vorher ein FSJ ein. Mal schauen.

Grüße
 

Barilein

Einfacher Vertebrat
Ich studiere Wirtschaftsmathematik im 4. Semester. Anfangs war es schwer den Anschluss zu finden, aber mittlerweile habe ich den Dreh voll raus!
 

cigouri

Säugetier: Eutheria
Ich bin promovierter Biologe und hab' auch 'nen Magister in Anthropologie. Ich habe mein Diplom 1989 in Mainz gemacht (Thema: Kinetische und funktionelle Charakterisierung einer membrangebundenen NADPH/H+ Oxidoreduktase bei Pleurochloris meiringensin (Xanthophyceae)) uff, ganz schön langer Titel für 'ne Diplomarbeit. Meinen Magister in Anthropologie hab' ich 1993 gemacht.

Dann habe ich eine Doktorarbeit in der pflanzlichen Zellbiologie (Pflanzliches Zytoskelett bei Gersten-Parenchymzellen) angefangen aber nach zwei Jahren abgebrochen. Dann hab ich erst mal 'ne Weile als Pharmareferent gearbeitet. Aber das konnte ich nach 'ner gewissen Zeit nicht mehr ab. Zu viel Kravattenzwang und Rumfahrerei. Darauf war ich kurz nochmal medizinischer Sachbearbeiter bei einer Krankenkasse,

Schließlich hab' ich noch mal mit über 40 'ne zweite Doktorarbeit angefangen (wie alt ich war, sag ich aber nicht, sonst hält man mich für verrückt), diesmal in der klinischen Immunolgie und Allergologie und die hab' ich vor kurzem sozusagen im sehr, sehr betagtem Alter abgeschlossen. Im Augenblick bin ich so 'ne Art Methusalem-Postdoc (Meine habilitierten Chef/innen könnten alle meine Söhne/Töchter sein :cool: - In meinem Institut nennt man mich scherzhaft "Wolfi, der Dino")

Neben ein bisschen Forschen und Diplomandenquälen gebe ich auch privat vor allem Studenten der Veterinärmedizin und Humanmedizin Tutorials in Chemie, Biochemie und allem was Mediziner in der Regel ganz und gar nicht gut können, und ich gebe private Nachhilfe für Oberstufengynasiast/innen in Bio, Chemie, Mathe und Englisch - Das mache ich aber nicht, weil ich total geldgeil bin, sondern nur damit ich mir noch Zigaretten und Kaffee kaufen kann - letztere brauche ich dringend und in großen Mengen - ich habe da nämlich ein "Suchtproblem".

Ach so, hab' noch was vergessen: Ich hab' drei Katzen und einen Graupapagei. der frei rumfliegt. Die Katzen haben schon lange aufgegeben den Papagei fressen zu wollen. Der Papagei ist der "Herr der Lüfte" in meiner Wohnung und ist auch am Boden die dominante Lebensform. Die Katzen senken ehrfurchtsvoll die Köpfe, wenn er rumfliegt und hauen ab, wenn er (was ich ziemlich eklig finde) ihr Katzenfutter zu fressen versucht.
 
zuletzt editiert:

cigouri

Säugetier: Eutheria
Und ich habe zwei (mittlerweile erwachsene und berufstätige) Söhne. Leben tue ich abwechselnd in Luxembourg und in Hessen.
 

cigouri

Säugetier: Eutheria
Na dann leg ich mal nach, wenns sonst keine tut :)
Ich bin Doktorand in Marburg (Tierphysiologie), habe da auch studiert (Bio, Dipl.). Das wird mich noch eine Weile beschäftigen, was danach kommt... wir werden sehen.
Du bist doch sicher schon fertig mit dem PhD?

Was hast du denn bei deiner Dissertation so in der Tierphysiologie gemacht?

Tierphysiologie fand und finde ich extrem spannend.

Ich hab halt erst in der Botanik "rumgemacht", weil mir die Tiere schon in den "Schnippelkursen" in Zoologie immer irgendwie leid taten (obwohl ich zoologisches Präparieren auch immer sehr interessant fand).

Aber später, als ich in der Medizin Doktorand war, musste ich meine mir angeborene Scheu vor Tierexperimenten aufgeben. Da wurde, neben Arbeiten mit menschischen Dendritischen Zellen und T-Zellen aus "Buffy-coats", auch sehr viel im murinen Modell gearbeitet, vor allem mit knockouts.
 

cigouri

Säugetier: Eutheria
Cool, mein ältester hat jetzt sein "Hammerexamen" in der Medizin geschafft und macht gerade PJ in der Hämatologie in MZ (mit gerade mal 25, da hab ich mein Vordiplom gemacht). Heute geht es ja alles viel schneller. Macht ihr eure Untersuchung der molekularen Strukturen bei Mitos mit "Proteomics"?
 
nach oben