• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Wasserpfeife-rauchen schädlich?

Convenience

Säugetier: Eutheria
#1
so, jetzt hab ich auch mal ne frage zum praktischen ;)
und zwar hat mir neulich jemand erzählt, dass wasserpfeife rauchen nicht schädlich wäre, weil man nur den dampf mit dem geschmack einsaugen würde.
aber das qualmt ja doch ganz schön stark, ist das tatsächlich nur dampf? kann das nicht so ganz glauben.
und ist das tatsächlich nicht schädlich? *skeptischist*
macht auch nicht abhängig?
wo ist denn da der haken? :) *sehr skeptisch ist, was alle arten von genussmitteln angeht*
 

fidelia

Säugetier: Eutheria
#2
da gibt es unterschiedlche Meinungen dazu:

* eine gefundene Meinung:
Mit normalem Tabak geraucht ist eine Wasserpfeife etwa so schädlich wie 20 Zigaretten...
Wasser filtert, entgegen der landesläufigen Meinung, nichts, aber auch gar nichts. Es kühlt nur. Alle Schadstoffe des Rauches kommen 100% aus dem Schlauch.

*durchgeführte Studie - Kurzfassung:
Der Rauch einer Shisha mit einem grossen Tabakkopf (P3 bis P9) entspricht der Nikotinmenge von
2 mittelstarken Zigaretten (z.B. Marlboro), d.h. ca. 2 mg. Er besteht zu ca. 95% aus Wasserdampf. Der
viele Rauch kann also nicht mit dem Rauch von Zigaretten, Tabakpfeifen oder Zigarren verglichen werden.
Es müsste eigentlich mehr von "dämpfen", als von rauchen gesprochen werden. Der Dampf entsteht durch die
Feuchtigkeit im Tabak. Je trockener er ist, desto weniger Rauch produziert die Shisha. Durch den hohen
Wassergehalt bindet der Rauch allerlei "Fremdmoleküle" an sich. Der Teergehalt kann darum mit den
konventionellen Methoden nicht gemessen werden. Aufgrund der optischen Erscheinung der Filter nach dem
Rauchen lässt sich jedoch sagen, dass die Shisha wesentlich weniger Teer produziert und bis in den Mund
durchlässt als Zigaretten.
--> lange Version zu finden unter:
-Info/Das Rauchen - Gesundheitstest
auf: http://www.blubberhaus.de/home.html
 

chefin

Moderator
Moderator
#5
Nikotin ist eins der stärksten Nervengifte. Sobald es aufgenommen wird, wirkt es auch und auch mit seinem Suchtpotential. Was mit den Kondensaten tatsächlich geschieht, in welcher Menge sie aufgenommen werden, weiß ich allerdings auch nicht, schließe mich aber denjenigen an, die auch da zur Vorsicht raten.
 

Convenience

Säugetier: Eutheria
#6
ja, ich weiß ja, was es mit nikotin auf sich hat, ich rauche ja auch selber keine wasserpfeife, die nachfrage war nur aus reinem wissensdurst ;)
aber es gitb tatsächlich tabak, auf dem steht, dass er kein nikotin und keinen teer enthält... abersind ja auch so noch genug schädliche stoffe drin.
 
F

Flidae

Gast
#7
Nun vor gar nicht all zu langer Zeit war ich wegen Schmerzen im Brustkörper im Krankenhaus. Dort wurde festgestellt das sich einen Nerv zwischen den Rippenbögen eingeklemmt hatte. Ebenfalls konnte der Artzt eine erhöhte Herzfrequenz feststellen, als er mich fragte ob ich etwas besonderes an diesem Tag gemacht habe, viel mir nur ein das ich 4 mal hintereinander die Wassserpfeife anhatte.
Dasraufhin meinte der Artzt, das meine Beschwerden nicht verwunderlich seien.

Einerseits entspannt die Wasserpfeife, andererseits erhoht sie bei übermäßigen Gebrauch die Herzfrequenz was zu nervosität fhren kann, und folglich zu diesem eingeklemmten Nerv.
 
V

Verena

Gast
#8
Wasserpfeiffe rauchen

Unser Sohn ist 12 Jahre alt und möchte unbedingt Wasserpfeiffe rauchen, nicht mit Tabak, sondern mit Kräutertee. Wie schädlich sind solche Dämpfe? Ich bin der Meinung auch solches Rauchen ist nicht gesund. Weiss jemand Genaueres?
 

chefin

Moderator
Moderator
#9
Hallo Verena, über deinen Beitrag war ich etwas erstaunt: Dein Sohn will also statt Tabak Kräuter verbrennen und die Verbrennungsprodukte über die Wasserpfeife aufnehmen? Welchen Sinn soll das haben, außer durch die Hintertür ans Rauchen zu kommen?
Fest steht in jedem Falle, dass bei jeder Verbrennung immer schädliche Substanzen frei werden, die man sich in die Atemwege pfeift, egal, ob nun etwas von diesen schädlichen Stoffen im Wasser gebunden werden oder nicht.
Vielleicht sollte ich mal klar stellen, nicht das Nikotin ist der schädliche Anteil im Tabak, er macht nur süchtig, da Nikotin ein sehr starkes Nervengift ist. Schädlich sind die anderen ca. 4000 Stoffe, die beim Verbrennen von Tabak entstehen, bzw. freigesetzt werden, darunter sind so nette Stoffe wie Arsen, Dioxine und Furane. Dioxine und Furane werden bei jeder Verbrennung, auch bei Wohnungsbränden, oder in Müllverbrennungsanlagen frei, bei letzteren heute jedoch durch Filtersysteme und entsprechender Verbrennungstemperatur weniger freigesetzt.
Ich denke mal, dass es bei deinem Sohn wichtiger ist, zu hinterfragen, warum er unbedingt rauchen will. Das hat auch was mit Suchtprävention zu tun.
 
W

.....wasserPfeife.....

Gast
#10
ab welchem alter ist es freigegeben wasserpfeife zu rauechen:confused: :confused: :confused:
 

Joffi

Moderator
Moderator
#11
Ich würde mal ganz stark davon ausgehen, dass einfach die Altersgrenze für Tabak an sich gilt. Alles andere würde mich stark wundern.
 
H

Häsle1987

Gast
#12
ich denke ab 16, wie hald auch zigaretten... bin mir da aber auch nicht mal so sicher...

raucht hier jemand von euch wasserpfeife?
 
N

Nura

Gast
#13
*meld*
Hab hier grad geschnuppert, ich hab mir grad eine gekauft und obwohl ich dachte mich richtig informiert zu haben, kommt es bei mir langsam zum Gewissenskonflikt...schädlich, doch nicht so schädlich, also ich werd mein Konsum doch ein wenig mehr einschränken..
Und ja, Shisha ist ab 16 ganz legal in Deutschland zu kaufen ;)
 

Der_Flo

Säugetier: Eutheria
#14
Wasserpfeife:

Der generelle unterschied zum Ziegarettenkonsum ist, dass die wasserpfeife ja nicht auf lunge geraucht wird (es sei denn mit canabis oder tabak), so gesehen geht man dem nervengift (welches übrigens auch in apfeltabak vorhanden ist) größtenteils aus dem weg.

allerdings ist auch das 'auf backe rauchen' nicht ungefährich, weil die verrußung trotzdem backenkrebs erzeugen kann.

zu den kräuterteerauchern:

auch wenn ich der festen überzeugung bin, dass nicht der 11jährige sohn, sondern der 16 jährige bruder rauchen will (und evtl auch keinen kräutertee), will ich den rat geben, es mit einem medizinischen gerät zu versuchen.

der sogenannte vamporizer, ist ein gerät, dass es schafft, kräuter rußlos zu verglühen.
ich habe gelesen, dass krankenkassen unter umständen dieses gerät sogar bezahlen.

somit wäre selbst der konsum von in deutschland illegalen (natürlichen) drogen weniger schädlich als eine tabak-ziegarette.

soweit die statistik.



obs stimmt weiß ich nicht, hatte allerdings auch nicht vor es für euch zu testen ;-)


so far
flo
 
I

inmate

Gast
#15
shisha

eh ich bin mittlerweile 23 und ich ich rauche fast 3 jahre schon shisha !ich muss sagen bis jetzt geht es mir noch gut !na klar machen wir uns nichts vor alles das was man raucht ist auf irgendeine weise schädlich !ich glaube man sollte es einfach nur nicht übertreiben. ich rauche nur mit freunden und nicht zu zeitvertreib man sollte es sich einfach vorher überlegen und bevor ich zigarette rauche schmeiß ich meine shisha an denn eins ist klar das zeug zum ruachen ist richtig billig :D
 
I

Ian

Gast
#16
Hi Leutz!

Um das Thema nochmal aufzufrischen:

Wie schädlich eine Shisha ist, ist besonders von der Rauchtechnik abhängig. In orientalischen Ländern wird oft Grillkohle direkt auf den Tabak gelegt. Das führt natürlich dazu, dass der Tabak wie bei Zigaretten oder einer Pfeife wirklich verbrannt wird, es bleibt Asche zurück. In diesem Fall ist die Shisha natürlich in keinster Weise unschädlich.

Wesentlich vermindern (ohne Geschmacksverlust) kann man die Schadstoffe, indem man:

1. Verhindert, dass die Kohle den Tabak direkt verbrennt. Dazu füllt man den Kopf nicht voll mit Tabak, sondern lässt bis ganz oben ein paar Milimeter Raum. Das Köpfchen wird dann mit Alufolie abgedeckt, in die man kreisförmig (z.b. mit Zahnstochern) feine Löcher sticht und darauf seine Kohle legt. So kann die Kohle den Tabak nicht direkt verbrennen, sondern es wird nur das Glycerin mit dem darin gelösten Aroma verdampft.

Wie erkennt man, dass mans so richtig macht? Nach der Shisha ist noch der ganze Tabak im Kopf, nur in trockener und meist schwarz-dunkelbrauner Farbe. Dann hat man die direkte Verbrennung und somit das Inhalieren der meisten Schadstoffe verhindert.

2. Die Kohle vollständig anbrennen lässt, bevor man sie auf das Köpfchen tut. Meist wird nur an einer Stelle angezündet und dann auf den Kopf gelegt, sodass sie dort vollständig angeht. Daraufhin sammeln sich im Köpfchen allerlei Schadstoffe, die besonders bei den ersten Zügen inhaliert werden.

3. Den Weg vom Tabak zur Lunge verlängert. Wasser bringt nichts, das filtert so gut wie gar nichts. Schadstoffe bleiben besonders im Shisha Rohr und im Schlauch hängen. Je länger das alles ist, umso mehr bleibt hängen bevor es in die Lunge kommt.

Ich rauche schon seit Jahren Shisha. Mein Körper reagiert sehr empfindlich auf Nikotin, beim Zug an Zigaretten tritt sofort der bekannte Nikotinschock in Gang. Bei einer Shisha bleibt dieser aus, wenn ich sie wie oben beschrieben rauche, es kann also schonmal gar nicht soviel Nikotin reinkommen wie propagiert wird.

Seit etwa einem Jahr benutze ich eine andere Methode: zwei Shishas zusammengeschlossen. Auf der einen sitzt der Kopf. Wo normalerweise der Schlauch ist, ist diese stattdessen mittels eines Rohrs mit einer zweiten Shisha verbunden (an die Stelle, wo bei der zweiten normalerweise der Kopf sitzt). So muss der Rauch nicht nur durch zwei Wassertanks laufen bevor er in der Lunge ankommt, sondern der Weg wird auch verdoppelt.

Woran erkennt man, dass mans richtig macht? Im Schlauch bleibt immer eine gewisse Menge Schadstoff hängen, das erkennt man beim Ausspülen des Schlauches. Mit der "Doppel-Shisha" ist die Menge Stoffe, die im Schlauch letzten Endes ankommt, sehr viel geringer, was man gut beim Ausspülen erkennt. Der Geschmack oder die Rauchmenge wird mit dieser Methode nicht verringert. Es kratzt jedoch selbst dann in keinster Weise, wenn man vollständig auf Lunge raucht.

Ein Tipp: Man kann, statt Wasser, den zweiten Tank auch mit Eis oder Eiswasser füllen. Das Ergebnis ist ein sehr viel angenehmerer, kühlerer Rauch.
 
P

Phil-HIPP

Gast
#17
na ja so weit ich weiß gibt es 2 verschiede Theorien:

1. Wasserpfeifen wäre unschädlich, weil leichter und viel Wasserdampf
2. '' wäre schädlich, weil man den (leichten) Rauch tiefer einatmet und damit auch die tiefsten Verästelungen der Lunge erreicht (sioehe auch sog. Leichtzigaretten)

Ich selbst bin der 1. Meinung treu. Ich bin jetzt 18 und rauche auch schon ein, oder zwei Jährchen. Ich selbst habe noch keine gesundheitlichen Schäden an mir feststellen können. Ich empfehle jedem Wasserpfeifen-Skeptiker oder sogar Gegner sich einfach mal intensiv damit auseinander zu setzten, wenn nicht sogar mal eine Pfeife mit/an zurauchen. Es macht wirklich Spaß in einer kleinen netten Runde. Meinem 12 Jährigen Sohn nwürde ich es allerdings auch verbieten, da man in diesem Alter noch nicht rauchen sollte, von wegen körperliche Entwicklung und so.
 
#18
Hi auch!

Also ich glaube nicht, das man nach 1-2 jährigen Rauchen der Wasserpfeife darüber urteilen kann, ob das jetzt gesundheitliche Schäden verursacht oder nicht. Wenn es z.B. Krebs verursachen sollte, wird sich das höchstwahrscheinlich erst nach langjährigem Konsum zeigen und nicht bereits nach 1-2 Jahren. Ich persönlich würde dem rauchen von Wasserpfeifen grundsätzlich mal unterstelen, das es auf lange Sicht gesehen zu gesundheitlichen Schäden führt. Also eher vorsichtig mit diesem Thema umgehen :cool: .

By the way: Du bist 18 und hast einen 12jährigen Sohn??? :confused: Da hast aber früh angefangen:rolleyes: . Oder bist du doch älter als 18?
 
X

xboxmarkus

Gast
#19
Hallo ich heiße Markus und habe eben bei google geguckt wie schädlich Wasserpfeife rauen ist weil ich war gestern bei einem Freund der ist 13 Jahre alt genau wie ich und der raucht die mit seinem Bruder so ca. 3 mal die Woche er hat auch gesagt das sie nicht schädlich weil man nur den Wasserdampf ein atmet und weil es nur Fruchttabak gibt.
 

Elsi

Moderator
Moderator
#20
Naja ich möcht nicht wissen was in diesen aromatisierten Tabaksorten drin ist, damit die diesen Geschmack bekommen... Gesund ist das bestimmt nicht