Biologielexikon

Allensche Regel (Allen'sche Regel, Allensche Temperaturregel) (engl. Allen´s rule)

Was versteht man unter der Allenschen Regel?
Unter der Allenschen Regel versteht man den Umstand, dass die Größe der (distal gelegenen) Körperanhänge (Schwanz, Ohrmuschel, Beine, Arme etc.) bei gleichwarmen Tieren (Säugetiere, Vögel) in kälteren Regionen abnimmt.
In Relation zum Rest des Körpers werden also z. B. die Ohrmuscheln kleiner. Beispiel: abnehmende Ohrmuschelgröße von Wüstenfuchs über Rotfuchs zu Polarfuchs.

Wie kann man die Allensche Regel erklären?

Erklären lässt sich dies dadurch, dass eine Verkleinerung der relativen Oberfläche zu einer geringeren Wärmeabgabe führt (es geht um die Relation von Volumen und Körperoberfläche).

Woher stammt der Name "Allensche Regel"?
Benannt ist die Allensche Regel nach dem US-amerikanischen Ornithologen Joel A. Allen (1838-1921).

Weitere im Zusammenhang stehende Regeln
Die Allensche Regel wird zusammen mit der Bergmannschen Regel und der Hesseschen Regel auch unter der Bezeichnung "ökologische Regeln" zusammengefasst.




Siehe auch unter:

Pfeil Copesche Regel
Pfeil

Literatur:


Internet:



Letzte Aktualisierung: 06.07.2013





© Michael Koops www.biologie-lexikon.de 2016
Alle Angaben im Biologie-Lexikon sind ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere ist die elektronische Datenübernahme in jeder Form ohne Zustimmung des Autors ausdrücklich untersagt. Das Aufrufen von Seiten bzw. Inhalten des Biologie-Lexikons in fremden Framesets ist grundsätzlich nicht gestattet und verstößt gegen geltendes Recht.
Für den Inhalt verlinkter Seiten kann prinzipiell keine Verantwortung übernommen werden, da das Biologie-Lexikon auf den Inhalt dieser Seiten keinen Einfluss hat. Von anstößigen Inhalten der verlinkten Seiten jeglicher Art distanziert sich das Biologie-Lexikon jedoch ausdrücklich und bittet bei einer entsprechenden (fehlerhaften) Verlinkung um eine Nachricht an fehler{AT}biologie-lexikon{Punkt}de. Das Biologie-Lexikon bemüht sich, die Informationen fehlerfrei zur Verfügung zu stellen, übernimmt jedoch keinerlei Haftung für auftretende Unzulänglichkeiten. Das Biologie-Lexikon erhebt im rechtlichen Sinne keinen Anspruch auf Aktualität, sachliche Korrektheit oder Vollständigkeit; eine entsprechende Gewähr kann nicht gegeben werden.

Datenschutzhinweis