Biologielexikon

Morbus Gaucher
Morbus Gaucher ist eine seltene autosomal-rezessive Erbkrankheit. Benannt ist sie nach Philippe C. E. Gaucher, der die Krankheit 1882 zum ersten Mal in seiner Doktorarbeit beschrieb, Gaucher ging zu dieser Zeit allerdings noch von einem Krebsleiden aus. Die Krankheitszeichen (Symptome) von Morbus Gaucher sind vielfältig: Sie reichen vom Nasenbluten über Wachstumsstörungen bis hin zu Knochenbrüchen und lebensgefährlichen Organvergrößerungen. So kann z. B. das Gewicht der Leber auf das Zehnfache, das der Milz auf das Huntertfache ansteigen. Die Ursache dieser Funktionsstörungen ist eine Fehler im Gen für das Enzym Glucosecerebrosidase. Dieser Fehler führt dazu, dass die Makrophagen (Fresszellen) ihre Fette nicht mehr abbauuen können und mit diesen Fetten quasi "überladen" werden. Da diese Makrophagen in der Leber, Milz, Knochenmark oder in seltenen Fällen auch im Gehirn verbleiben, kommt es dort zu entsprechenden Veränderungen und Funktionsstörungen.





Siehe auch unter:





Literatur:


Internet:


Letzte Aktualisierung: 09.03.2013



© Michael Koops www.biologie-lexikon.de 2016
Alle Angaben im Biologie-Lexikon sind ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere ist die elektronische Datenübernahme in jeder Form ohne Zustimmung des Autors ausdrücklich untersagt. Das Aufrufen von Seiten bzw. Inhalten des Biologie-Lexikons in fremden Framesets ist grundsätzlich nicht gestattet und verstößt gegen geltendes Recht.
Für den Inhalt verlinkter Seiten kann prinzipiell keine Verantwortung übernommen werden, da das Biologie-Lexikon auf den Inhalt dieser Seiten keinen Einfluss hat. Von anstößigen Inhalten der verlinkten Seiten jeglicher Art distanziert sich das Biologie-Lexikon jedoch ausdrücklich und bittet bei einer entsprechenden (fehlerhaften) Verlinkung um eine Nachricht an fehler{AT}biologie-lexikon{Punkt}de. Das Biologie-Lexikon bemüht sich, die Informationen fehlerfrei zur Verfügung zu stellen, übernimmt jedoch keinerlei Haftung für auftretende Unzulänglichkeiten. Das Biologie-Lexikon erhebt im rechtlichen Sinne keinen Anspruch auf Aktualität, sachliche Korrektheit oder Vollständigkeit; eine entsprechende Gewähr kann nicht gegeben werden.

Datenschutzhinweis