Biologielexikon

RNA (Abkürzung für engl. ribonucleic acid) (deutsch: Ribonukleinsäure, kurz RNS)

Was ist die RNA?
Die RNA gilt allgemein als langes, unverzweigtes Makromolekül ("Riesenmolekül"), wegen seines Aufbaus aus vielen Nucleotiden wird es auch als Polynucleotid bezeichnet.

Welche Typen von RNA gibt es?
In den Zellen von Prokaryonten und Eukaryonten gibt es mehrere Typen von RNA-Molekülen. Allgemein bekannt sind 3 RNA-Typen: tRNA, mRNA und rRNA.
Daneben kennt man inzwischen weitere RNA-Moleküle, die z. T. vergleichsweise kurze Moleküle darstellen: hnRNA, snRNA, snoRNA, miRNA, Xist-RNA. Den größten Anteil an der zellulären RNA hat die rRNA mit einem prozentualen Anteil von ca. 90 Prozent.

Welche Unterschiede gibt es zwischen RNA und DNA?

Im Unterschied zur DNA sind RNA-Moleküle bei Eukaryoten (typischerweise!):

1. wesentlich kürzer,
2. bestehen sie regelhaft nur aus einem Einzelstrang (Ausnahme: bestimmte Abschnitte der RNA können mit anderen Basenpaarungen eingehen, wodurch sich kompliziertere Faltung ergeben können z. B. bei tRNA und siRNA),
3. enthalten sie statt der Base Thymin die Base Uracil,
4. enthalten RNA-Moleküle (statt des Zuckerrestes Desoxyribose) Ribose,
5. recht kurzlebig (oft zerfallen die RNA-Moleküle bereits innerhalb weniger Stunden).






Siehe auch unter:

dsRNA
Nucleasen
RNAi RNAi
RNAse
RNA-Polymerase

Literatur:


Internet:



Letzte Aktualisierung: 30.05.2015


© Michael Koops www.biologie-lexikon.de 2016
Alle Angaben im Biologie-Lexikon sind ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere ist die elektronische Datenübernahme in jeder Form ohne Zustimmung des Autors ausdrücklich untersagt. Das Aufrufen von Seiten bzw. Inhalten des Biologie-Lexikons in fremden Framesets ist grundsätzlich nicht gestattet und verstößt gegen geltendes Recht.
Für den Inhalt verlinkter Seiten kann prinzipiell keine Verantwortung übernommen werden, da das Biologie-Lexikon auf den Inhalt dieser Seiten keinen Einfluss hat. Von anstößigen Inhalten der verlinkten Seiten jeglicher Art distanziert sich das Biologie-Lexikon jedoch ausdrücklich und bittet bei einer entsprechenden (fehlerhaften) Verlinkung um eine Nachricht an fehler{AT}biologie-lexikon{Punkt}de. Das Biologie-Lexikon bemüht sich, die Informationen fehlerfrei zur Verfügung zu stellen, übernimmt jedoch keinerlei Haftung für auftretende Unzulänglichkeiten. Das Biologie-Lexikon erhebt im rechtlichen Sinne keinen Anspruch auf Aktualität, sachliche Korrektheit oder Vollständigkeit; eine entsprechende Gewähr kann nicht gegeben werden.

Datenschutzhinweis