• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Atmung von Fischen und Amphibientieren

  • Hat das Thema erstellt Bine79
  • erstellt am
B

Bine79

Gast
#1
Hallo,

kann sich jemand mal meine Lösung zur Aufgabe "Wie atmen Fische, wie Amphibientiere?" anschauen und evtl. verbessern bzw. Verbesserungsvorschläge machen.

Danke schon mal im Voraus. Gruß Bine

Meine Lösung:

Fische:
Alle Fische atmen mithilfe der Kiemen, außer den wenigen Lungenfischarten. Diese liegen unter den schützenden Kiemendeckeln. Mit dem regelmäßigen Öffnen und Schließen des Mauls wird das Wasser aufgenommen und es strömt an knöchernen Kiemenbögen vorbei. Die Kiemenbögen sind mit stark durchbluteten Hautausstülpungen (Kiemenblättchen) besetzt. Auf den Kiemenblättchen findet der Gasaustausch statt. Im Wasser gelöste Sauerstoff wird aufgenommen, das im Körper entstandene Kohlendioxid wird ans Wasser abgegeben. Damit die Kiemen funktionieren können, müssen sie immer feucht sein.

Amphibientiere:
Die dünne feuchte Haut der Amphibien eignet sich hervorragend als Atmungsorgan. Unter der Haut befindet sich ein dichtes Kappilarnetz, wodurch ein Stoffaustausch durch Diffusionmöglich ist. Das heißt, dass Sauerstoff über die Haut aufgenommen und Kohlenstoffdioxid abgegeben wird. Die Aufnahme von Sauerstoff durch die Haut ist ein passiver Vorgang. Schleimdrüsen halten die Haut feucht, dies ist für die Hautatmung notwendig. Die Feuchtigkeit kann jedoch relativ schnell verdunsten, deshalb sind Amphibien immer auf feuchte und schattige Lebensräume angewiesen.