• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

eiweißnachweis...brauche dringend hilfe

biovortrag

Komplexer Mehrzeller
#1
hey leute ...ich schreib jetzt einfach mal hier in dieses forum und hoffe auf eure hilfe...

ich soll in wenigen tagen ein biologie-vortrag halten...komme eig auch janz gut voran...bis auf dieses eine experiement
...also es geht um primäre un sekundäre pflanzenstoffe

und meine aufgabe also ein teil des vortrags ist es .."Stelle Nachweise für primäre Pflanzenstoffe vor - demonstriere sie...!

so und nun werde ich einen nährstoffnachweis einen fettnachweis un einen eiweißnachweis machen...alles funktioniert also denke ich mal...bis auf den eiweißnachweis...ich checks einfach nicht...ne freundin hat mir schon weitergeholfen un meine... "- für proteine, also eiweißnachweis nimmste n reagenzglas, machst bisschen fruchtsaft rein, färbst es mit frischgepresstem zitronensaft --> da eiweiß vorhanden ist flockt das aus und es bilden sich eben son bisschen weißes gedöns."

mh also hab ich einfach mal frisch gepressten orangensaft un frisch gepressten zitronen saft in ein glas gehaun aber nichts is passiert was soll ich machen wie kann ich das zeug also eiweiß hihi nachweisen...???


bitte helft mir ..bin halb am verzweifeln...!!!!!
 

mik

Administrator
Moderator
#2
biovortrag;10953 hat geschrieben:
hey leute ...ich schreib jetzt einfach mal hier in dieses forum und hoffe auf eure hilfe...

ich soll in wenigen tagen ein biologie-vortrag halten...komme eig auch janz gut voran...bis auf dieses eine experiement
...also es geht um primäre un sekundäre pflanzenstoffe

und meine aufgabe also ein teil des vortrags ist es .."Stelle Nachweise für primäre Pflanzenstoffe vor - demonstriere sie...!

so und nun werde ich einen nährstoffnachweis einen fettnachweis un einen eiweißnachweis machen...alles funktioniert also denke ich mal...bis auf den eiweißnachweis...ich checks einfach nicht...ne freundin hat mir schon weitergeholfen un meine... "- für proteine, also eiweißnachweis nimmste n reagenzglas, machst bisschen fruchtsaft rein, färbst es mit frischgepresstem zitronensaft --> da eiweiß vorhanden ist flockt das aus und es bilden sich eben son bisschen weißes gedöns."

mh also hab ich einfach mal frisch gepressten orangensaft un frisch gepressten zitronen saft in ein glas gehaun aber nichts is passiert was soll ich machen wie kann ich das zeug also eiweiß hihi nachweisen...???


bitte helft mir ..bin halb am verzweifeln...!!!!!

Für den Nachweis von Proteinen (bzw. Peptidbindungen) könntest du auf die Biuret-Reaktion zurückgreifen. Der Nachweis besteht darin, dass eine bestimmte Färbung eintritt.
Folgende Seiten sollten dir weiterhelfen - zur Sicherheit solltest du aber die Durchführung des Versuchs mit deinem Lehrer im Einzelnen durchsprechen (von ihm benötigst du auch die erforderlichen Stoffe bzw. Materialien):

http://www.seilnacht.com/Lexikon/biuret.html

http://www.chemiedidaktik.uni-wuppertal.de/alte_seite_du/material/milch/milcheiweiss/biuret.pdf

http://www.chemieunterricht.de/dc2/milch/ag-eiw.htm

http://www.axel-schunk.de/experiment/edm0110.html


Gruß

mik
 

biovortrag

Komplexer Mehrzeller
#3
danke für deine ihre wie auch immer hilfe...

...aber nun hab ich auch schon die nächste frage...

Warum wird nach einer Verletzung das sich im Blut befindende Fibrinogen durch Enzyme in Fibrin umgewandelt?

a) Fibrin ist wasserlöslich
b) Fibrin ist wasserunlöslich
c) Fibrin ist ein notwendiges Zwischenprodukt
d) Fibrin ist notwendiges Ausgangsprodukt

ich schwanke zwischen c) und d)...aber es wäre echt nett wenn sich jmd damit auskennt und mir ein wenig weiterhelfen könnte...
 

biovortrag

Komplexer Mehrzeller
#4
Bei Blutgruppentransfusionen kann es vorkommen, dass Spender- und Empfängerblut verklumpen. Wie nennt man die Verursacher der Agglutination
...auf den Erythrozyten?
a) Antigene
b) Antipartner
c) Antikörper
d) Antipol
(----> ich glaube es sind antigene, aber ich bin mir nicht sicher..es wäre schon schön, wenn es jmd genauer wüsste...xD)
...im Blutplasma?
a) Antiquader
b) Antisence
c) Antifaktoren
d) Antikörper
 

mik

Administrator
Moderator
#5
biovortrag;10968 hat geschrieben:
Bei Blutgruppentransfusionen kann es vorkommen, dass Spender- und Empfängerblut verklumpen. Wie nennt man die Verursacher der Agglutination
...auf den Erythrozyten?
a) Antigene
b) Antipartner
c) Antikörper
d) Antipol
(----> ich glaube es sind antigene, aber ich bin mir nicht sicher..es wäre schon schön, wenn es jmd genauer wüsste...xD)
...im Blutplasma?
a) Antiquader
b) Antisence
c) Antifaktoren
d) Antikörper
... na dann muss ich wohl antworten:

...auf den Erythrozyten:
a) Antigene

...im Blutplasma:
d) Antikörper


Gruß

mik
 

mik

Administrator
Moderator
#6
biovortrag;10967 hat geschrieben:
danke für deine ihre wie auch immer hilfe...

...aber nun hab ich auch schon die nächste frage...

Warum wird nach einer Verletzung das sich im Blut befindende Fibrinogen durch Enzyme in Fibrin umgewandelt?

a) Fibrin ist wasserlöslich
b) Fibrin ist wasserunlöslich
c) Fibrin ist ein notwendiges Zwischenprodukt
d) Fibrin ist notwendiges Ausgangsprodukt

ich schwanke zwischen c) und d)...aber es wäre echt nett wenn sich jmd damit auskennt und mir ein wenig weiterhelfen könnte...

Solche "warum"-Fragen sind ja so eine Sache... Also:
a) Fibrin ist NICHT wasserlöslich (also falsch)
b) diese Aussage stimmt als solche (Unterschied zum Fibrinogen)
c) ... ich wüsste jetzt nicht wofür ist diesem Zusammenhang (demnach falsch)
d) ... ich wüsste auch hier nicht wofür, Ausgangsprodukt ist in diesem Zusammenhang das Fibrinogen als Vorstufe des Fibrins (wäre also auch falsch).

Wie gesagt, die Formulierung erscheint mir in dieser Form an sich nicht glücklich... vermutlich wird aber hier die Antwort b) gemeint sein.

Woraus stammen eigentlich diese Multiple-Choice-Fragen?


Gruß

mik
 

biovortrag

Komplexer Mehrzeller
#7
ich nehme an einer bio und chemie olympiade teil...mh naja und das ist halt die hausrunde xD...manchef ragen sind eig ganz easy aber manche..mhh da weiß ich es nich wirklich...aber auf jedenfall..viiielen viiielen dank für deine hilfe...!!!!!!!
 

biovortrag

Komplexer Mehrzeller
#8
neue aufgabe

bei einem kreuzworträtel in der super tollen bio olympiade..is die frage nach osmoregulierende Blutproteine...hat da vill. jmd ne idee...also es muss ein wort mit 8 buchstaben sein...
der erste buchstabe ist ein a..un der 5. is ein m

a---m---
 

biovortrag

Komplexer Mehrzeller
#9
bei einer vaterschaftsklage haben die beteiligten personen folgende blutgruppen:
Mutter:a, rh-,M
Kind: 0, rh-,M
Vater: B, Rh+,N

...also ich bin mir sicher, dass er nicht der leibliche vater ist...aber ich weiß nicht wie ich es begründen soll...könnte mir da vill jmd helfen oder mir einen anhaltspunkt geben...?

dankefein..
 

mik

Administrator
Moderator
#10
biovortrag;10992 hat geschrieben:
bei einem kreuzworträtel in der super tollen bio olympiade..is die frage nach osmoregulierende Blutproteine...hat da vill. jmd ne idee...also es muss ein wort mit 8 buchstaben sein...
der erste buchstabe ist ein a..un der 5. is ein m

a---m---
Albumine... (Stichwort kolloidosmotischer Druck).


Gruß

mik
 
nach oben