• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Entwicklungsgene

  • Hat das Thema erstellt flo
  • erstellt am
F

flo

Gast
#1
Hi, ich muss nächste woche ine präsentation über "Entwicklungsgene" vorstellen. Ich bin am verzweifeln, da ich keinerlei Information oder Material habe.
Das einzigste was mir mein Lehrer gab, sind 3-4 Seiten auf denen der weg von Befruchtung bis hin zur Geburt der Menschen beschrieben ist.
Auf diesen seiten wir das wort gen geschweigeden Entwicklungsgen nicht einmal benutzt.
Gibts es eventuell einen anderen Ausdruck dür Entwicklungsgene?
Hat jemand einen Link der mich schlau machen könnte oder einfach nur einige Infos für mich?


Ich brauche eure Hilfe!!!!!
Danke an alle die sich die mühe machen.
MFG Flo
 

Der_Flo

Säugetier: Eutheria
#2
hallo,

also auf dei schnell hab ich das hier gefunden

Die empirische Entwicklungsgenetik befasst mit der Zurückführung von Unterschieden in der Persönlichkeit und des Verhaltens von Menschen auf die verschiedenen Anteile von Genom- und Umwelteinflüssen. Im Wesentlichen wird dabei in allgemeine, individuelle und differentielle Perspektive der Entwicklungsgenetik unterteilt.

Die Notwendigkeit einer solchen auf Empirie basierenden Auseinandersetzung mit der Anlage-Umwelt-Debatte begründet sich hauptsächlich auf die Tatsache, dass die unterschiedliche Ausprägung von Eigenschaften wie beispielsweise der Intelligenz auch nach der Entschlüsselung des Genoms nicht allein durch die Genetik erklärt werden können, was vor allem bei Zwillingsstudien offensichtlich wird. Vielmehr unterliegen Eigenschaften einer komplizierten Wechselwirkung zwischen Genen und Umwelt, die sich durch Genom-Umwelt-Interaktion und Genom-Umwelt-Kovariation gegenseitig beeinflussen.

Entsprechend den gegebenen Umweltbedingungen werden bestimmt Allele der DNA aktiviert und Wirken somit auf das Verhalten. Ein Beispiel hierfür ist die Phenylketonurie. Bei Kinder mit dem entsprechenden Enzymdefizit, die keine spezielle Diät erfahren, wird die Entwicklung des ZNS behindert, sodass eine geistige Behinderung entsteht. Bei einer entsprechenden Diät jedoch, die auch nach Reifung des ZNS abgesetzt werden kann, wird kein Intelligenzdefizit ausgeprägt.

Auf der anderen Seite tendieren Menschen mit genetischen Dispositionen wie bspw. einer "Veranlagung" zur Musikalität dazu ihre Umwelt aktiv zu gestalten, sodass mit zunehmendem Alter genetische Einflüsse tragender werden.
ich empfehle nach entwicklungsgenetik zu suchen.
 
nach oben