1. Willkommen im Biologie-Forum!

    Du brauchst Hilfe?

    In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Fragen zum Beruf

Beitrag in 'Biologie studieren - wo? Wie? Was ist zu bedenken?' erstellt von Missy, 25/1/07.

  1. Missy

    Missy Gast

    ich habe ein paar fragen.. einmal zu berufsfeld 'biologe' und einmal BTA.
    - wenn ich biologie studieren würde, würde ein bachelor oder master abschluss reichen, oder muss man, um einen job zu bekommen promovieren?
    - auf welche berufe könnte man ohne weitere probleme umsteigen (BTA) bzw. was werden einem noch für möglichkeiten beboten (biologe)?
    - oder welche möglichkeiten der weiterbildung gibt es nach abgeschlossener ausbildung/ abgeschlossenem studium?
    - wie sind die verdienste einmal im ersten jahr der ausbildung und einmal nach zehnjähriger berufstätigkeit?
    - und welche prüfungen und zwischenprüfungen müssen abgelegt werden (biologe und BTA) - und in welchen ausbildung/studienjahr wären diese?


    ich glaub das wars jetzt an fragen... :rolleyes:

    lg, Missy
  2. Convenience

    Convenience Einzeller

    zu den prüfungen:

    wenn du biologie auf bachelor und master studierst, sind die wichtigsten prüfungen die bachelor- und die masterarbeit. dafür betreibt man im normalfall forschung an einer wissenschaftlichen fragestellung, oft mit einem praktikum verbunden, und schreibt einen ausführlichen wissenschaftlichen bericht darüber (die eigendliche bachelor- bzw. masterarbeit).
    die bachelorarbeit ist normalerweise wärend des 6. semesters, also am ende des 3. Jahres. die masterarbeit während des 10. semesters, also am ende des 5. jahres. das sind aber nur richtwerte, weil es durchaus sein kann, das jemand weniger oder (deutlich häufiger) mehr zeit für das studium braucht.

    außerdem gib es zum ende jedes semesters klausuren oder selten auch mündliche prüfungen in den meisten kursen (meiner erfahrung nach sind es jeweils zwischen 3 und 5 klausuren). nach einer solchen klausur ist der stoff dann aber auch abgehakt. du musst also nicht am ende des studiums noch eine prüfung über den gesammten stoff des studiums machen.

    wie das beim diplom-studiengang ist, weiß ich nicht.

    die zukunftschancen sind abhängig von dem bereich, in dem du dich spezialisieren willst. besonders genetik und molekulare biotechnologie (meines wissens aber ein extra-studiengang, kein spezialisierter bio-studiengang) sind meiner meinung nach zukunftsträchtig. was wirklich später gute chancen auf einen job bietet kann dir niemand sicher sagen, am allerwenigsten ich. das ist nur so meine persönliche vermutung.

    zu deinen anderen fragen kann ich dir leider nichts sagen.
  3. Kahless

    Kahless Einzeller

    Hallo!

    Also in Österreich studieren mittlerweile so viele Biologie-Studenten Molekularbiologie oder Genetik (etwa 90%), dass die offenen Stellen in Bereichen wie Ökologie, Tiergartenzoologie, Taxonomie, usw. wieder mehr werden.
    Ich weiß nicht, wie das in Deutschland ist, aber hier verspricht zur Zeit Ökologie einen schnelleren Arbeitsplatz als Genetik oder molekulare!

    Ihr habt in Deutschland nur 3-5 Klausuren am Semesterende? Wow! Wir haben hier in Österreich etwa 10-15 Klausuren am Semesterende (über etwa 1-2 Monate verteilt). Also von Mitte Jänner bis Mitte März 10-15 Klausuren und von Mitte Juni bis Mitte August 10-15.
    Ihr habt außerdem nur eine Bakk. Arbeit zu schreiben? Wir haben 4! (im 3.-6. Semester zu schreiben)
    Ich nehme mal an, dass eure dafür umfangreicher ist?! (Unsere müssen je Arbeit etwa 30-50 Seiten sein)

    In Österreich bekommt man nur mit dem Bakkalaureat (=euer Bachelor) sicher keinen Job. Ob man aber Magister (= Master) gemacht hat, oder ob man den Doktor dranhängt macht bei der Jobsuche kaum Unterschiede.



    Grüße, Kahless

    PS. Ich kann dir sichtlich nicht viel mehr sagen, da es in Deutschland etwas anders als in Österreich zu laufen scheint.
  4. Loki

    Loki Gast

    Molekularbiologie in Wien

    Hallo Kahless!

    Mein Name ist Patrick und da du scheinbar eine Ahnung hast wie es mit dem Biologiestudium in Österreich ausschaut, hätte ich ein paar fragen. Ich habe vor Molekularbiologie in Wien zu studieren nach meinem Abitur. Hast du eine Ahnung wie dicht in etwa dieser Studiengang mit Hausarbeiten und Klausuren gepackt ist, oder wie viele Studienanfänger jedes Jahr diesen Studiengang wählen. Generell wäre ich eigentlich dir für jede Information bezüglich dieses Studiums sehr dankbar. Klasse wäre noch wenn du mir auch sagen könntest wie es mit Berufschancen steht. Danke schonma vorab!

    Gruß Patrick
  5. marcuzz

    marcuzz Einzeller

    Infos zum Studium in Österreich

    Falls du dich für ein Studium in Österreich interessierst, empfehle ich dir www.easydegree.at Hier bekommst du Tipps und Erfahrungsberichte direkt von den Studierenden, auch was den Job angeht.

    Hoffe ich konnte die helfen
  6. marina

    marina Einzeller

    biologielaborantin

    heee...
    ich wollte fragen ob hier jemand biologielaborant/in ist und mir evtl. Auskünfte geben kann, was man genau in der Ausbildung macht und danach dann....
    Es hört sich alles schön und gut an in den ganzen Auflistungen vom Arbeitsamt was man in dem Beruf macht aber ich bin mir nicht ganz sicher ob des auch in der Praxis zutrifft. Und ob es vielleicht einen Unterschied macht ob man in einer Firma die Ausbidlung macht oder an einer Universitätsklinik wie z.B. Heidelberg.

    Ich danke jetzt schon mal für die Auskünfte

    lg marina

Teile diese Seite