• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

studium biologische medizin

#1
hey leute hab mal ne frage

wenn ich für den studiengang biologische medizin nicht sofort angenommen werde...was wäre dann am besten um die zwischenzeit zu überbrücken?
der numerus klausus ist da nämlich momentan 1,3 und den durchschnitt werd ich garantiert nicht haben^^..eher so 2,1 2,2
wozu tendiert ihr dann?
freies soziales jahr.. oder bessere eine ausbildung und wenn ja was für eine ausbildung genau.. was wäre da besser?
hab gelesen man muss da bis zu 11 semestern warten.. da wäre eher eine ausbildung besser oder? und wenn man während der wartezeit eine ausbildung macht verkürzt das ja meistens die wartezeit oder?
weiß nicht genau was man da so ausbildungsmäßig machen könnte außer einer ausbildung zur krankenschwester


hoffe ihr könnt mir helfen

schöne grüße

swati
 

Der_Flo

Säugetier: Eutheria
#2
also das ist so:

wenn du an den schnitt nicht rankommst, dann stellst du dich in eine warteschlange... was bei dir momentan ja 11 semester also 5,5 jahre sind.

sobald du anfängst etwas zu studieren, zählt die zeit nicht mehr als wartesemester.
eine ausbildung (zum beispiel als krankenpfleger) dauert in der regel 3 jahre, welche auch als wartesemester angerechnet werden.. allerdings blieben dir dann immer noch 5 wartesemester. zwar kannst du die zeit in deinem beruf arbeiten, jedoch bist du zu beginn des studiums schon 26 oder so... wohnst vermutlich nicht mehr zu hause und hast evtl schon eine familie... zudem wird die umstellung jedoch recht schwer werden, von einem leben mit geregeltem einkommen, zu einem armen studentenleben...

willst du allerdings unbedingt medizin studieren, kannst du:

a) an den losverfahren der einzelnen unis teilnehmen
b) einen medizin-test machen, und somit deinen abischnitt verbessern

oder

c) im ausland studieren. (in österreich und der schweiz gibts aufnahmestest), in holland und ungarn (deutsche uni) muss man recht viel bezahlen.

zedem gibt es zahlreiche privat-unis in deutschland, die nicht unbedingt nach den noten entscheiden.
 
#3
als ich studiert habe, haben einige, die unbedingt medizin studieren wollten, einfach angefangen ein anderes fach ohne NC oder mit erreichbarem NC zu studieren (zum beispiel biologie oder chemie) und dann darauf gehofft, dass nach dem ersten und zweiten semester einige aus der medizin abspringen.
diese plätze sind ja dann frei und konnten mit studenten aus ähnlichen studiengängen aufgefüllt werden.
man muss halt was machen, wo einem bestimmte vorlesungen und praktika auch im medizinstudium anerkannt werden und man muss das mit dem studienberater und den profs an der uni abklären.
bei uns ging das relativ einfach, da wir in den ersten semestern einige vorlesungen hatten, die für biologen, chemiker und mediziner gleich oder sehr ähnlich waren.
weiss allerdings nicht wie das heute gehandhabt wird, aber ein studienberater kann hier sicher auskunft geben.
 
#4
danke für die antwort:)

das stimmt natürlich flo...hmmm.. wie sieht das denn mit dem loseverfahren an den unis aus und was für einen medizin test meinst du genau? Davon hab ich noch nie was gehört^^ wie ist der genau aufgebaut?

das mit dem studieren im ausland hab ich mir auch schon überlegt.. wäre die letzte notlösung...war dieses jahr mit meinem bio lk an der uni twente in enschede.. das hat mir alles ganz gut gefallen... nur was ich mir da problematisch vorstelle ist das ganze studium auf holländisch^^....na ja... und da essen ja nicht grad in der nähe von enschede ist wäre das ganze auch mit einem umzug verbunden und das muss momentan noch nicht sein.. wär aber schon ne interessante erfahrung und ich habs bisher noch nicht ausgeschlossen

zu den privaten unis... ist ja ganz schön teuer da aufgenommen zu werden oder?^^


soo und nun zu dir kampfmuzel:)
deine möglichkeit hört sich auch ganz gut an.. da werd ich mich mal an der uni in essen informieren ob das möglich wäre
darf ich fragen was du studiert hast?:D

und eine frage noch.... was gibt es denn so für studiengänge die meinem ähneln?
biologie.. pharmazie....?
was mich auch noch sehr interessieren würde ist biotechnologie...ist leider auch beschränkt....aber das würd doch reintheoretsich auch passen oder?
 

Der_Flo

Säugetier: Eutheria
#5
hi,

also infos zu diesen medizin-test findest du hier:
http://www.tms-info.org/

das system ist aus östereich und der schweiz abgekupfert. hierzulande gilt es bislang nur für baden-würt. , wird aber wahrscheinlich immer mehr verbreitet.

mit dem losverfahren läuft es so ab, wie man sich das vorstellt. kurz nach offiziellem anmeldeschluss, stellen die unis ein losverfahren für die rest-plätze zur verfügung. je nach uni musst du nen formular/karte hinschicken oder kannst dich direkt bei auf der seite ins losverfahren eintragen.

dabei geht es nur nach dem zufallsprinzip, noten oder wohnorte sind dabei nebensächlich. die chance liebt bei in etwa 1:5000 wenn ich mich recht erinnere.
an diesen losverfahren kann man natürlich auch teilnehmen, während man etwas anderes studiert.


zum thema umziehen:
bei medizin wirst du evtl garnicht drum rum kommen. in essen kann man vielleicht zu zwei medizin-unis pendeln.. nämlich bochum und duisburg-essen.. das ist nicht garde ne hammer auswahl... und wenn du nen plätz in leibzig oder o bekommst, musst du ja auch ausziehen.

zum thema privat-unis:

joa, die sind recht teuer... wobei es da verschiedene modelle gibt...
25000 bezahlen und weitere 25000 nach dem studium (ratenweise)
25 jahre lang nach dem studium 10% des gehalts
50000 zahlen und gut ist
5000 pro semester

und wahrscheinlich noch einige weitere...
 
#6
ahoi,

also ich hab biologie in leipzig studiert und wir hatten in den ersten beiden semestern eine kleine handvoll leute in unserem semester, die den NC für medizin nicht geschafft hatten und erstmal bei uns angefangen haben.
zugegeben, die haben alle ziemlich gerödelt, weil sie nicht nur die bio-vorlesungen besucht hatten, sondern in ihrer freizeit auch noch für medizin vorgearbeitet haben, damit sie dann ohne probleme im zweiten semester einsteigen konnten.
wirklich geschafft haben es soweit ich weiss auch nur zwei von denen, aber das zeigt immerhin, dass es funktionieren kann.
es gibt halt keine garantie dafür, dass das wirklich klappt, denn man baut ja sozusagen darauf, dass nach dem ersten semester auch wirklich plätze in der medizin frei werden. das ist zwar erfahrungsgemäß der fall, aber wie die aufgefüllt werden das entscheiden dann wiederum die lehrkräfte und der studienberater. du musst denen also zeigen, dass du interesse hast und bereit bist hart zu arbeiten, um dein ziel zu erreichen! :cool:
aus welchen studiengängen so ein wechsel möglich ist, müßte dir der studienberater sagen.

nur so zur info noch, falls es mit der medizin nicht klappt. an manchen unis kann man in der biologie im hauptstudium human biologie studieren.
 

Elsi

Moderator
Moderator
#7
Also eine Freundin von mir hat hier keinen Psychologie-Platz bekommen und studiert deshalb jetzt in Salzburg. Das wäre eine Möglichkeit ohne Sprachschwierigkeiten.
Ansonsten gibt es in Holland auch einige Unis die auf Englisch unterrichten, zumindest in Biologie. Dann gibt es bestimmt auch sowas für Medizin.
Ich weiß nicht genau was du mit "Biologische Medizin" meinst. Ist das Bio mit richtung Medizin oder richtig Medizin? In Aberdeen hab ich nämlich auch im Bereich biomedical Siences gearbeitet. Da kam man aber auch hin wenn man Bio studiert und sich dann in diese Richtung spezialisiert.

Dann kenn ich noch ein anderes Mädchen die unbedingt Zahnmedizin studieren wollte und darum zum Bund gegangen ist. Sie musste dann vorher die Grundausbildung machen wie jeder Wehrdienstleistene glaub ich und danach konnte sie vom Bund aus das studieren was sie wollte. Weiß nicht ob das eine Option für dich ist aber das wäre auch eine Möglichkeit. Allerdings weiß ich nicht wie da das Auswahlverfahren ist und ob die wirklich versichern können dass man einen Platz bekommt.
 

marcuzz

Einzeller
#8
Infos zum Studium in Österreich

Falls du dich für ein Studium in Österreich interessierst, dann empfehle ich dir www.easydegree.at Hier bekommst du Tipps und Erfahrungsberichte direkt von Studierenden.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen

Lg