• Willkommen im Biologie-Forum! Du brauchst Hilfe? In unserem Biologie-Forum kann jeder seine Fragen zur Biologie stellen - und anderen bei Fragen helfen.

Subspezies und Clines - Beispiele?

pippo289

Säugetier: Eutheria
#1
Die Definition im Wehner/Gehring für

Subspezies:
Die Populationen unterscheiden sich aufgrund geografischer Barrieren in Genfrequenzen. Häufig findet man auch phänotypische Merkmalsunterschiede. Treten diese Unterschiede diskontinuierlichauf, so sind dies Unterarten /geogr. Rassen.

Clines:
Die Merkmalsunterschiede treten kontinuierlich auf. (sie korrelieren oft mit gradientenmäßigen Umweltfaktoren)
BSP Vögel- u Säugetierarten haben mit zunehmenden Breitengrad ein kleineres Oberfläche/Volumen Verhältnis und eine steigende Fell-/Federdichte

Was könnte man als BSP für Subspezies nehmen - zum Beispiel schwarze Menschen und weise Menschen - obwohl das würde ja kontinuierlich auftreten... also wäre das dann eher Clines oder?

Als BSP für Clines könnte man doch auch den Polarfuchs und den Wüstenfuchs nehmen - obwohl das doch auch wiederum zwei Unterrassen vom Fuchs sind oder?
 

Andrea

Säugetier: Eutheria
#2
Subspecies des Tigers wären bspw. der Sibirische Tiger, der Bengaltiger, der Javatiger etc. Sie sind räumlich voneinander getrennt und haben sich daher leicht unterschiedlich entwickelt, sehen auch nicht mehr identisch aus

Cline: Ja, man könnte Polar- und Wüstenfuchs hier als Bsp verwenden (sind ebenso auch Supspecies, also Unterarten, nicht -rassen, des Fuches). Auch geeignet als Bsp wären die Pinguine, die mit zunehmender Kälte immer größer werden (Bergmann'sche Regel).

schwarze/weiße Menschen sind KEINE Subspecies/Clines des Menschen! Unterart hat nicht direkt etwas mit Rasse zu tun. Hunderassen bspw. sind keine Unterarten vom Hund.
Wenn, dann wäre evtl noch der Neandertaler eine Unterart des Menschen!